Freitag, 18. Oktober 2019

5G: Essenzieller Hinweis für Politiker und Behördenvertreter

Von Eileen O´Connor
Übersetzung©: Andreas Ungerer


Wichtige Anmerkung:

Liebe Leser,

kürzlich hat mich meine geschätzte Kollegin, Claire Edwards, auf das folgende Schreiben aufmerksam gemacht und mir vorgeschlagen es zu übersetzen. Es handelt sich hierbei um einen Brief, der sämtliche Amtsträger, die ihn erhalten, von einerseits ihnen sicherlich längst bekannten aber auch den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen bezüglich der gesundheitlichen Risiken hochfrequenter Mobilfunkstrahlung in Kenntnis setzt. Diese Zeilen sollten auch den dümmsten Politmarionetten und ihren "Hofschranzen" klar machen, was ihnen bei der flächendeckenden Einführung des neuen Mobilfunkstandards, 5G, und möglicherweise folgenden gesundheitlichen Schäden und dem Wertverlust von Eigentum droht. Nämlich die Übernahme der Verantwortung und die persönliche Haftung wegen schwerwiegenden Pflichtverletzungen und vorsätzlicher Unterlassung des Schutzes der öffentlichen Gesundheit und wegen Betrugs am Vertrauen der Öffentlichkeit durch Nichtbeachtung von hinreichenden Beweisen zu den Gefahren durch hochfrequente elektromagnetische Strahlung strafrechtlich verfolgt und verurteilt zu werden. Dieser Brief kann leicht auf die hiesigen Verhältnisse angepaßt werden und sollte Hundertausende Mal an die entsprechenden Empfänger versandt werden. Und wer sollte das tun? Na, selbstverständlich wir alle und ganz besonders Ihr!   Mein besonderer Dank gilt Eileen O´Conner, dem EM-Radiation Research Trust und nicht zuletzt Claire Edwards.

A.




 



https://www.radiationresearch.org
Eileen O´Connor



Direktorin des EM Radiation Research Trust





Ministerium für Wohnungsbau, Kommunikation und Kommunalverwaltung
zu Händen der Abteilung für Infrastrukturplanung
zur Kenntnisnahme

3rd Floor, Fry Building
London
SwqP 4DF


Freitag, 11. Oktober 2019


An die mutmaßlich Verantwortlichen:


Der EM Radiation Research Trust setzt die Regierung des Vereinigten Königreichs (VK) über derzeit weltweit zunehmende, fundierte Bedenken bezüglich möglicher, durch 5G verursachter Gesundheitsprobleme in Kenntnis

Dienstag, 15. Oktober 2019

5G: Letzte Gelegenheit zur Unterzeichnung des Internationalen Appells


 Quellbild anzeigen

Gestern erhielt ich den jüngsten Newsletter von Arthur Firstenberg, in dem er mitteilt, daß zum Unterzeichnen des Internationalen Appells an Politiker und Regierungen noch eine Woche Zeit ist und danach veröffentlicht wird, um ihn den Empfängern zukommen lassen zu können.

Montag, 14. Oktober 2019

5G Mobilfunk-Strahlung: Wie Mobilfunkunternehmen den Kampf um die Einführung von 5G gegen den Willen der Menschen verlieren

Von Claire Edwards
Übersetzung©: Andreas Ungerer


[Anmerkung: Der hier übersetzte Artikel von Claire Edwards ist, trotz seiner Länge von fast 26 Normseiten, wirklich ermutigend. Auch wenn hier sicherlich nicht alle Initiativen gegen die Einführung von 5G vorgestellt werden konnten, bietet er mit über 100 Beispielen aus dem vergangenen Jahr einen Überblick über viele Bemühungen anerkannter Fachleute und Organisationen, trotz des enormen Widerstands der Konzerndiktatur, diesen Wahnsinn zu beenden. Bitte verbreiten Sie die Übersetzung und fördern Sie so das öffentliche Interesse an diesem Thema. Mein Tip: Text kopieren, als Office-Dokument abspeichern und bei Gelegenheit in aller Ruhe lesen. ☺ A.]


4. Oktober 2019, Global Research
Bildquelle: GlobalResearch.ca
Die Telekommunikationsunternehmen und die Mainstream Medien wollen Sie davon überzeugen, daß das Rennen um die Einführung von 5G unaufhaltsam weiterläuft, und Sie selbst, angesichts einer von einigen der weltweit mächtigsten Organisationen verhängten, Abermilliarden teuren Agenda, absolut bedeutungslos sind.

Donnerstag, 10. Oktober 2019

"WELT; NIMM NOTIZ!": Der Genozid an Christen in Nigeria

Von Raymond Ibrahim
Übersetzung©: Andreas Ungerer

  • "Es ist schwer Christen in Nigeria zu erklären, daß es sich hierbei nicht um einen religiösen Konflikt handelt, da diese ganz in schwarz gekleideten Fulani-Kämpfer beobachten, welche ´Allahu Akbar´ skandieren und ´Tod den Christen´ brüllen. – Schwester Monica Chikwe, aus einem am 4. August 2019 bei Crux erschienenen Bericht von John L. Allen Jr.
  • "Hunderte indigener Christen aus Numan im nigerianischen Bundesstaat Adamawa sind von jihadistischen Hirten der Fulami angegriffen und getötet worden. Als sie versucht haben, sich zu verteidigen, hat die Regierung-Buhari die Luftwaffe entsandt, um Hunderte von ihnen zu bombardieren und die Angreifer der Fulami zu schützen. Ist das gerecht?! – Femi Fani-Kayode, ehemaliger Luftverkehrsminister, Daily Post (Nigeria), 6. Dezember 2017.
  • Das ist der derzeitige Stand der Dinge: der christlichen Bevölkerung in Nigeria ist ein Jihad genozidalen Ausmaßes erklärt worden  – und laut christlichen Führern in Nigeria, wird er vom Präsidenten des Landes und seinen Gefährten vom Stamm der Fulani verübt  – selbst wenn westliche Medien und Analysten die wirtschaftliche Situation für die gegenwärtigen Probleme Nigerias verantwortlich machen oder "Ungleichheit und Armut diese Dinge entfachen", um die Aussagen des ehemaligen US-Präsidenten, Bill Clinton, über seine angeblich wahren Gründe zu zitieren. 


Laut Bosun Emmanuel, dem Sekretär des Nationalen Ältestenrats nigerianischer Christen, verfolgt der (oben abgebildete) nigerianische Präsident, Muhammadu Buhari eine offene, antichristliche Politik, die im ganzen Land bereits unzählige Morde an Christen sowie die Zerstörung wehrloser christlicher Gemeinden zur Folge hatte." (Photo by Olivier Douliery-Pool/Getty Images)

6.Oktober 2019, Gatestone Institute
Muhammadu Buhari, der muslimische Präsident Nigerias – der seine Position zum Teil dem früheren VS-Präsidenten, Barack H. Obama, verdankt – betreibt, laut christlichen Führern in Nigeria, einen "Genozid" an den Christen in seinem Land.

Dienstag, 1. Oktober 2019

Wo hört die Toleranz auf?

Von Smash Cultural Marxism
Übersetzung©: Andreas Ungerer



"Toleranz und Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft"
(Aristoteles) 


5. Januar 2019
Wir werden dazu ermahnt, die "Toleranz" als eine auf ethischen Grundlagen basierende und die westliche Zivilisation charakterisierende Tugend zu betrachten. Uns wird erzählt, daß ´Toleranz´ eine der Säulen unserer ´erfolgreichen, multikulturellen und vielfältigen Gesellschaft´ sei und von allen Menschen praktiziert und geachtet werden müsse.

Montag, 30. September 2019

Samstag, 28. September 2019

Update 3: Wir sind alle Aktie mit der Geburtsurkunde

Von Schaebel.de


[Anm: Dieser Beitrag ist, im wahrsten Sinn des Wortes, ungeheuer aufschlußreich! Um eine hinreichende persönliche Vorstellung von dem oder den so essentiellen wie komplexen Sachverhalten zu erhalten, halte ich ihn für einen sinnvollen Einstieg und empfehle dringend, sich zur Lektüre des Beitrags und der in ihm enthaltenen Verweise die hierfür benötigte Zeit zu nehmen. Um die hier beschriebenen Umstände zu verinnerlichen, bedarf es zumeist Monate oder bei manchen auch Jahre, denn sie bereichern die gewohnte Sicht der "Dinge" quasi um die eigene "Person" – doch lesen Sie selbst! A.]


19. Juni 2019
Edward Mandell House (*26. Juli 1858 in Houston, Texas; † 28. März 1938 in New York City) zur prognostizierten Umstellung des Geldsystems von Golddeckung zur Volksbürgschaft/Schuldgeld und der dafür notwendigen Registrierung der Bürger mittels eines Pfandbriefes, also Geburtsurkunde. Folgende Worte von Edward Mandell House an Woodrow Wilson (Präsident 1913-1921) sind überliefert:

Bitte hier weiterlesen.

Militärische Chemtrails: Künstliche Wolken & gerichtete Energiewaffen im Weltall

Von Jim Lee
Übersetzung©: Andreas Ungerer


[Anm: Die Lektüre der ca. 23 Normseiten umfassenden Übersetzung dieses 50 Minuten langen, lehrreichen, englischsprachigen Videovortrags enthält, neben 55 Verweisen auf die Folien einer PowerPoint-Präsentation, weitere 93 Verweise auf weiterführende Dokumente, Graphiken und themenbezogene Seiten und bietet, wie der Vortrag selbst, die Möglichkeit sich mit der hier behandelten Thematik eingehend zu befassen. Weiterhin stellt sie eine Art Gebrauchsanleitung zur sinnvollen Navigation auf den umfangreichen Seiten von ClimateViewer News dar und ermöglicht, besonders englischsprachigen Lesern, sich tiefer mit einem oder mehreren der hier behandelten Themen zu beschäftigen und so, neben erstaunlichen Erkenntnissen, schlagkräftige, faktenbasierte Argumente für die Diskussion mit so genannten Klimaexperten und ignoranten Laien, wie bspw. aus den Reihen der Hupf-Dolls von FfF zu sammeln. Ich rate interessierten Lesern dazu den Beitrag zu kopieren und eine PDF-Datei davon zu erstellen, um ihn mit der ihm angemessenen Aufmerksamkeit offline studieren zu können – Rom wurde schließlich auch nicht an einem Tag erbaut. A.]


"Es ist Absicht und Grundlage für die Entwicklung eines Wettersatelliten, der den Menschen in die Lage versetzt die Wolkenschichten der Erde festzulegen und letztlich das Wetter zu kontrollieren. Der, der das Wetter kontrolliert, der kontrolliert die Welt."
(Lyndon B. Johnson, 27. Mai 1962)




10. Juli 2019, ClimateViewer News
Willkommen, Klimabeobachter,

hier ist Jim Lee von ClimateViewer News auf ClimateViewer.com, ClimateViewer.org und Weathermodificationhistory.com.

Kürzlich hatte ich eine Diskussion mit Mick West, und ich habe eine Menge Resonanz darauf erhalten, die von Aussagen wie, "Du hast die Diskussion zerstört", bis hin zu, "verdammter Mist – Jim glaubt nicht an militärische Chemtrails. Er meint, daß nur der Treibstoff dafür verantwortlich ist" gereicht hat.

Das Klima und die Spur des Geldes

Von William Engdahl
Übersetzung: TheBlogCat



https://journal-neo.org/wp-content/uploads/2019/09/534522.jpg


25. September 2015, NEO
Das Klima. Wer hätte das gedacht. Genau jene Mega-Konzerne und Mega-Milliardäre, die seit den letzten Jahrzehnten hinter der Globalisierung der Weltwirtschaft stecken, die nach Shareholder Value und Kostenreduzierung streben, die unserer Umwelt so viel Schaden zugefügt haben, sowohl in der industrialisierten Welt als auch in den Entwicklungsländern in Afrika, Asien und Lateinamerika, genau sie sind die führenden Unterstützer der CO2-„Graswurzel"-Bewegung von Schweden über Deutschland bis in die USA und darüber hinaus. Ist es ein Anfall von schlechtem Gewissen oder könnte hinter der Finanzialisierung der Luft, die wir atmen, eine tiefere Agenda stecken?

Bitte hier weiterlesen.

Freitag, 27. September 2019

Deutscher Pressekodex 12.1: "Keine Vorurteile schüren"

Von Flüchtling.net


Der Deutsche Presseodex des Deutschen Presserats 12.1 fordert unter Sanktionsdrohung dass Presseorgane "Keine Vorurteile gegen Minderheiten schüren". In dieser noblen Absicht ist es der deutschen Presse verboten, Informationen über Zugehörigkeit Krimineller zu Minderheiten zu veröffentlichen.  Obwohl auch Österreich und Associated Press Stylebook [2] [3] in den USA ähnliche Vorschriften haben ist diese anti-rassistische Informationspolitik manchmal umstritten,.

Bitte hier weiterlesen.

UPDATE: Abwicklung des gemeinsamen Wirtschaftsgebietes BRD?

Von Schaebel.de


26. September 2019
In den letzten Tagen ging es Schlag auf Schlag mit Meldungen von großen Konzernen, welche Werke schliessen wollen und Menschen entlassen wollen.

bitte hier weiterlesen.

Mittwoch, 25. September 2019

Kriegsrecht getarnt als Recht und Ordnung: Die Sprache der Gewalt im Polizeistaat

Von John W. Whitehead
Übersetzung©: Andreas Ungerer

"Seit wann wird von uns Amerikanern erwartet unterwürfig vor der Obrigkeit zu buckeln und unseren Repräsentanten gegenüber mit Ehrfurcht und Sanftmut zu begegnen? Laut der Verfassungstheorie, sind wir, das Volk, die Souveräne, und Bundesbeamte sind nur unsere Sachverwalter. Die Sprache von uns, die das letzte Wort haben, kann entweder sanft oder zornig sein. Wir können ebenso versuchen etwas anzufechten und zu verweigern, wie wir fügsam und still sein können." – Richter William O. Douglas beim Widerspruch im Fall Colten v. Kentucky, 407 U.S. 104 (1972)

16. September 2019, Rutherford Institute
Vergessen Sie alles, was Sie über die Meinungsfreiheit in Amerika je gehört haben.