Mittwoch, 13. Januar 2010

Das Politische Ziel Der Freimaurerei

Wer sich längere Zeit mit Geheimgesellschaften und -logen beschäftig, staunt nicht mehr darüber, dass viele hochrangige Politiker zu deren Mitgliedern zählen, obwohl ihre Zahl weltweit bei nur ca. 6 Mio. Mitgliedern liegen dürfte.

Von George W. Bush ist bekannt, dass er Mitglied bei den "Skull and Bones", einer der mächtigsten und gefährlichsten Geheimgesellschaften ist.
Das die so genannten Vollender der EU Helmut Kohl Hochgradfreimaurer ist und „Le dieu“ Francois Mitterrand, 33° Frm. war wissen nur wenige. Die Logenzugehörigkeit ist auch und besonders bei gesellschaftlich angesehenen Ständen wie bspw. Medizinern und Juristen sehr beliebt, weil die Zugehörigkeit in diesen Bruderschaften gesellschaftliche Türen öffnen, die anderen verschlossen bleiben.
Angesehene wohltätige Vereine wie Rotary und der Lions Club, sind freimaurerischen Ursprungs.

Das Thema, zu dem es sehr viel lesenswerte Literatur gibt, ist wirklich so interessant, wie umfangreich und spannend.

Hier stelle ich einen Text ein der sich, an Hand von ausgewählten Auszügen aus Literatur der Anfänge des vorigen Jahrunderts, mit den politischen Zielen der Freimaurerei befasst und mit den Mitteln sie zu erreichen.

Es ist die Überlegung wert, ob und wie die Strukturen und Ziele der EU und ihr fortschreitender tyrannischer Charakter hiermit übereinstimmen.


Das Politische Ziel Der Freimaurerei

Quelle: http://www.scribd.com/doc/19616962/Das-Politische-Ziel-Der-Freimaurerei