Freitag, 15. Januar 2010

Ein Selbstbild der Freimaurer

Da ich hier kürzlich einen Beitrag über die Freimaurerei eingestellt habe, der sich mit einer dunklen Seite von Geheimgesellschaften befasst und ich mich nicht dem Vorwurf der Einseitigkeit aussetzen möchte, will ich hier auch die andere und viel hellere Seite dieser, den meisten wenig bekannten, Weltsicht der Freidenker erwähnen.

Im Grunde geht es um das Freidenkertum, dass ich für wertvoll halte, solange es tatsächlich der spirituellen Entwicklung der Persönlichkeit zu Umsicht, Toleranz und humanistischen Zielen dient.

Ich persönlich kenne sehr helle, aufgeschlossene und humanistischen Idealen verpflichtete Logenmitglieder, die sicherlich nicht meinem im vorigen Beitrag zum Thema geschilderten düsteren Bild entsprechen und ich bin überzeugt davon, dass der Großteil der Freimaurer die Ideale bemüht ist zu leben, die sie auch auf vielen Sites im Internet als Leitgedanken ihrer Anschauung formulieren. Vor solchen Menschen habe ich große Achtung.

Leider gibt es aber diese "paar faulen Äpfel", auch unter ihren hochrangigen Mitgliedern, die unter dem Deckmantel dieser Ideale und mit Hilfe ihrer, auch durch die "Maurerei" erworbenen, Kontakte egoistisch und weder dem Gemeinwohl verpflichtet, noch diesen Leitgedanken gemäß handeln.

"Freimaurer wissen zwar nicht, wie eine menschliche Welt im einzelnen auszusehen hat, denn sie verzichten darauf, gesellschaftlich-politische Utopien zu formulieren. Die Begriffe von Menschlichkeit und Toleranz geben ihnen jedoch die Möglichkeit, Bedrohungen aufzudecken und verantwortlich zu handeln."
Dieses, aus der folgenden Site entnommene, Zitat deckt sich meiner Ansicht nach nicht mit dem Wirken bekannter Miglieder von Geheimgesellschaften wie eines Helmut Kohl, Francoire Mitterand und dem anderer politischer und gesellschaftlicher Führer, deren häufig intolerante und unmenschlichen Entscheidungen ein friedliches Miteinander in Frage stellen, bedrohen oder unmöglich machen.

Wie ich schon erwähnte, ist das Thema "Geheimgesellschaften" äußerst umfangreich und auch hier sollten sich alle, die es interessiert, ein eigenes Urteil bilden.
Mich bereichert die Beschäftigung mit der Thematik immer wieder und hat in vieler, wirklich grundlegender Hinsicht mein Weltbild verändert.

Hier der Link zum Selbstverständnis der GROSSLOGE DER ALTEN FREIEN UND ANGENOMMEN MAURER VON DEUTSCHLAND.


Verwandter Artikel:
http://wunderhaft.blogspot.com/2010/01/das-politische-ziel-der-freimaurerei.html