Dienstag, 9. März 2010

Der Beweis, dass 9/11 Truther gefährlich sind

Von washingtonsblog.com 
Übersetzt von wunderhaft


[zuletzt editiert: 03. Oktober 2017]



Die meisten Menschen können sich gar nicht vorstellen, aus was für Menschen die 9/11 Wahrheitsbewegung tatsächlich besteht.

Unten finden sie eine Liste von Leuten, die die offizielle Version der Anschläge von 9/11 anzweifeln.

Die Liste beweist – ein für allemal – dass Menschen, die 9/11 in Frage stellen, gefährlich sind.

Schicken Sie diese Liste per E-Mail zu jedem den Sie kennen, um ihnen zu beweisen, dass alle 9/11 truther gefährliche Wahnsinnige sind.


Leitende Geheimdienstbeamte:

  • Der berühmte Analytiker und Whistleblower Daniel Ellsberg behauptet, er hält den Fall eines eines gewissen Wisthleblowers für „weit explosiver als die Papiere des Pentagon“. Er sagte auch, dass die Regierung den Medien befiehlt, ihre Anschuldigungen über 9/11 zu vertuschen. Er sagte auch, dass einige der Behauptungen bezüglich der Regierungsbeteiligung an 9/11 glaubwürdig sind, dass "sehr ernste Fragen darüber, was sie [amerikanische Staatsangestellte] im Voraus und wie viel von der Beteiligung wussten, der Wahrheit entsprechen könnten", dass die Ausführung von 9/11 weder menschlich noch psychologisch außerhalb des Spielraums der gegenwärtigen Regierung lägen, und dass es genug Beweise gibt, um eine neue, "schlagkräftige" Untersuchung über 9/11 mit Vorladungen und unter dem Eid genommenem Zeugnis zu rechtfertigen sei (siehe hier und hier).
  • Ein CIA Veteran (nach 27 jähriger Dienstzeit), der bei nationalen Nachrichtendienstschätzungen den Vorsitz führte und persönlich Nachrichtendienstanweisungen an Präsidenten Ronald Reagan und George H.W Bush, ihre Vizepräsidenten, Außenminister, die Gemeinsamen Generalstabschefs, und viele andere ältere Staatsangestellte (Raymond McGovern) lieferte, sagte, "wenn ich an die einfachsten Begriffe denke, gibt es eine Tarnung. Der 9/11-Bericht ist ein Witz", und ist für die Möglichkeit offen, dass 9/11 ein inside job war.
  • Marineinfanteriekorps- Infanterie- und Nachrichtenoffizier, der zweit höchste Zivilist in der amerikanischen Marineinfanteriekorps-Intelligenz, und ehemalige CIA geheime Dienstleistungs-Offizier (David Steele, nach 20jähriger Dienstzeit) stellte fest, dass "9/11 als Minimum angesehen wurde, um als Vorwand für den Krieg zu dienen", und es wahrscheinlich ein inide jobwar (rollen Sie zur am 7. Oktober 2006 datierten Kundenrezension nach unten).
  • Der dekorierte CIA-Veteran Robert Baer, den der investigative Journalist und Purlitzer Preis-Träger Seymour Hersh " den vielleicht bestinformiertesten Stabsoffizier auf dem Boden des Nahen Ostens" nannte, und dessen erstaunliche Karriere die Vorlage für den Oscar gekrönten Film „Syriana“ war, sagte, dass "die Beweise von" 9/11 auf einen inside job hinweisen."

Kongressabgeordnete:


9/11 Untersuchungskommission:
  • Der 9/11-Kommissions Co-Vorsitzende Lee Hamilton sagt: "Ich glaube keine Minute an den Wahrheitsgehalt", und dass die Kommission aufgestellt wurde, um Fehler zu machen, dass die Leute fortsetzen sollten Fragen über 9/11 zu stellen, und dass die 9/11-Debatte weitergehen sollte.
  • Und der Chef-Anwalt der 9/11 Kommission, John Farmer, der der Untersuchungskommission vorstand, sagte kürzlich: "An einer Stelle der Regierung, an einem Zeitpunkt ... gab es eine Abmachung darüber die Wahrheit über die tatsächlichen Geschehnisse zu verschweigen". Er sagte auch, dass "ich darüber erschüttert war, wie weit die Wahrheit von ihrer Beschreibung entfernt war .... Die Bänder erzählten eine radikal andere Geschichte davon, was uns und der Öffentlichkeit zwei Jahre lang erzählt worden ist .... Das ist keine Verdrehung. Es ist nicht wahr."

Andere Regierungsbeamte:
  • Der ehemalige Vizesekretär für die Intelligenz und Warnung unter Nixon, Ford, und Carter, Morton Goulder, der ehemalige stellvertretende Direktor der Sonderkommission für Terrorismus des Weißen Hauses, Edward L. Peck, und der ehemalige Staatsoffizier des Diplomatischen Dienstes der US, J. Michael Springmann, sowie ein "Who is Who" von Liberalen und Unabhängigen verlangen gemeinsam nach einer neuen Untersuchung von 9/11.
  • Der Präsident des amerikanischen Luftwaffenunfalluntersuchungsausschusses, der auch beim Pentagon als Waffenvoraussetzungsoffizier diente und Mitglied der Vierjährigen Verteidigungsrezension des Pentagons war, und eine Vielzahl verschiedener höchster militärischer Auszeichnungen erwarb, Leutnant Oberst Jeff Latas, ist Mitglied einer Gruppe, die die Version der Regierung von 9/11 bezweifelt.
Ebenso hinterfragen viele andere Politiker sowie Richter, Jura-Professoren, und Rechtsanwälte zumindest einige Aspekte der Version der Regierung von 9/11.


Quelle: http://www.washingtonsblog.com/2010/03/proof-that-911-truthers-are-dangerous.html

Kommentare:

  1. Und wenn wir schon dabei sind. Es gibt auch tausende "Fach-Idioten" weltweit, welche sehr starke und berechtigte ZWEIFEL am 9/11-Untersuchungsbericht haben...

    Architekten, Ingenieure, Bauspezialisten, Techniker u.v.m.

    Hier ein interessanter Video-Vortrag:

    http://blip.tv/file/2760471
    "Architects & Engineers for 9/11-Truth" (deu.synchro)

    Sehr sehenswert !!!

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. 4 Passagierflugzeuge + KEINE TRÜMMER von Passagierflugzeugen = KEINE 4 Passagierflugzeuge
    Ist das so schwer nachzuvollziehen nach über 8 Jahren?
    Die offizielle Version ist eine Lüge!

    AntwortenLöschen
  4. Man sollte überlegen was man glaubt und was nicht, und bei der Offiziellen Version von 9/11 sind ungereimtheiten .....

    AntwortenLöschen
  5. Unglaubliche Schlussfolgerung !

    http://www.youtube.com/watch?v=BuSAs0xb3L0

    AntwortenLöschen
  6. "4 Passagierflugzeuge + KEINE TRÜMMER von Passagierflugzeugen = KEINE 4 Passagierflugzeuge
    Ist das so schwer nachzuvollziehen nach über 8 Jahren?"

    die frage ist vielmehr: warum glaubt jemand nach 8 jahren immernoch diesen missing-plane-schwachsinn?

    AntwortenLöschen
  7. Weil sie nicht gefunden wurden, du Schnelldenker!

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.