Dienstag, 2. März 2010

Mögliche Anzeichen für HAARP Einsatz in Chile

von redpilltheory.net
Gestern hat das zweite große Erdbeben des heurigen Jahres Chile erschüttert. Millionen Menschen wurden von dem Beben im Schlaf überrascht, welches eine unglaubliche Verwüstung und hunderte Todesopfer zur Folge hatte. CNN und andere Nachrichtensender berichteten zwar eine Zeit lang sehr intensiv über die Geschehnisse, doch nachdem Augenzeugen immer öfter von sonderbaren Phänomenen im Himmel berichtet haben, konzentrierte sich die Berichterstattung der meisten Sender auf den möglichen Tsunami, welcher Hawaii mit großer Wucht hätte treffen sollen. Die Tsunami Warnung musste allerdings später aufgehoben werden, als die ersten “Wellen” die Küsten Hawaii’s erreicht haben und nicht viel passiert ist. Ähnlich wie beim Erdbeben in Haiti gibt es jedoch vermehrt Anzeichen und Hinweise dafür, dass auch bei diesem Beben der Einsatz von HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program) Technologie eine mögliche Ursache für das Beben gewesen sein könnte. Einige Zeugen berichten, dass sich während des Bebens der Himmel verfärbt hätte und ungewöhnliche Lichterscheinungen zu beobachten waren.

Zum ganzen Artikel mit Videos: http://www.redpilltheory.net/?p=334

Anm:
Zwei weitere Videos, welche die Farberscheinungen am Himmel zeigen, die ähnlich auch vor dem Beben in China sowie beim vergangenen Beben in Haiti zu sehen waren.







Schließlich noch der Hinweis auf den wirklich guten, ausführlichen Vortrag von Brigitta Zuber zum Thema Chemtrails und HAARP.

Ähnliche Artikel: