Montag, 24. Mai 2010

Das mit NRW

Von Daniel Neun

Hannelore Kraft hat versucht, entsprechend den Vorgaben der Berliner SPD-Zentrale, eine große Koalition mit der CDU anzuführen. Jetzt wird sie sich einer unterordnen. Weil sie nichts anderes kann.

Eine kleine Denkschrift über Republik, Verfassung und Demokratie, 20 Jahre nach dem Ende von West- und Ostdeutschland.

Heute, kurz nach Mitternacht, erschien auf der Webseite der “Bild” (1) ein Interview der Landesverbandsfürstin der SPD in Nordrhein-Westfalen, Hannelore Kraft. In dem mit einem grausamen, grausamen Foto geschmückten Foto geschmückten Willensportrait legte diese ausführlich dar, warum sie nicht nur Landesverbandsfürstin, sondern gern Landesfürstin wäre. Ihr Interview nahmen die üblichen Verdächtigen der Informationsdienste, “Spiegel” (2) und “Focus” (3), zum Anlaß zu berichten, Kraft habe mit Neuwahlen “gedroht”.

Das kommt davon, wenn Lügner über Lügner schreiben. Weiterlesen »


Quelle: http://www.radio-utopie.de/2010/05/23/das-mit-nrw/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.