Freitag, 18. Juni 2010

BP: akute Zerstörung der gesamten Welt

Von Andreas Popp / www.wissensmanufaktur.net

via MMnews

Die Ölkatastrophe am Golf von Mexiko ist nicht mehr zu kontrollieren. Es droht das Horrorszenario von globaler Umweltverschmutzung bis hin zur Tsunami-Katastrophe durch explodierendes Methan. Es zeigt sich wieder einmal: Darf der Mensch alles tun, was moderne Technik erlaubt? Oder schaufeln wir uns unser eigenes Grab - weil wir "Geister, die wir riefen", nicht wieder los werden?

Kommen wir zur aktuellen Lage am Golf, der das 9/11 Szenario aus meiner Sicht als laues Lüftchen wirken lässt und ich hoffe von ganzem Herzen, dass ich mich täusche.


Vor vielen Millionen Jahren soll nach modernsten wissenschaftlichen Erkenntnissen ein Meteorit in den Golf von Mexiko eingeschlagen sein, der ein riesiges Loch in den Meeresboden riss. Durch diese Katastrophe wurde vermutlich ein vergleichbarer Effekt erreicht, wie wir ihn zurzeit noch in „kleinerer“ Form erleben müssen, diesmal allerdings von Menschen gemacht, die durch das Geldsystem und der daraus resultierenden Gier auf der Jagd nach den fehlenden Zinsen bereit sind, die Erde komplett zu zerstören.

Ja genau darum geht es: Die akute Zerstörung der gesamten Welt!


Hier weiterlesen: http://www.mmnews.de/index.php/etc/5810-bp-akute-zerstoerung-der-gesamten-welt


Anm:
Herzlichen Dank an den Autor für diesen Artikel, der das mögliche Ausmaß der Katastrophe und ihrer Konsequenzen versucht begreifbar zu machen.