Freitag, 9. Juli 2010

Chronologie eines Staatsstreiches

Von Bürgerinitiative für Verfassungsschutz

Art 20 Abs. 2 GG (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

Verfassungsbruch mit Ansage

Hier weiterlesen: http://grundrechteforum.de/2010/rechtswirklichkeit/chronologie-eines-staatsstreiches/

Bitte verbreiten Sie diesen Artikel!

Anm:
Bitte hört Euch die, dem Artikel beigefügten, Interviews an!
Das es nicht nur interessant sondern notwendig (um Not abzuwenden) ist, die Entscheidungen der Justiz und auch die von Politikern an rechtlichen Grundlagen zu messen, hätte ich selbst, vor ein paar Jahren noch, nicht für möglich gehalten.
Wir alle sind Opfer eines Rechtswesens, das häufig auf Willkür und Rechtsbeugung beruht, wie z.B. viele, dem normalen menschlichen Verstand unverständliche, richterliche Entscheidungen bei Verfahren gegen einflußreiche kriminelle Führungskräfte aus, auch deutschen, Unternehmen beweisen.

Nicht nur viele Juristen und Geschäftsleute, sondern auch Politiker, bauen auf sie und leben von der Unwissenheit des Souvräns, der sich seiner Rechte und Pflichten nicht bewusst ist.

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.
(Art. 20 Abs. 2 GG)

Nicht von "Volker"!
(Der Name dient hier nur als Beispiel - Spaß muss sein!) ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.