Dienstag, 8. April 2014

Der doppelte Richtungswechsel des Tropensturms "Peipah" um 180 Grad am 5. April 2014

Als diese Bilder aufgezeichnet wurden, handelte es sich bei "Peipah"
noch nicht um einen Tropensturmturms, sondern lediglich um eine tropische Depression, die sich auf dem Weg zu den Phillipinen befindet. Peipahs eingeschlagener Kurs zielte zunächst direkt auf die Inselkette Palau, die von links oben ins Bild kommt. Am nachmitttag des 5. April hielt der Sturm dann jedoch inne, um gegen 19:00  seinen Kurs um exakt 180o  zu ändern und ihn zwei Stunden später wieder fortzusetzen. Am 7. April geriet Peipah ins "Torkeln" und entwickelt sich nun, laut Vorhersage, zu einem tatsächlichen Tropensturm, der die Phillipinen in den kommenden Tagen erreichen soll.



Meines Erachtens deutet vieles darauf hin, daß diese Richtungsänderung künstlich herbeigeführt wurden, worauf auch die Aufzeichnung der "natürlichen" Mikrowellenstrahlung der Wassermoleküle hindeuten (Die velinkte Animation lässt sich durch mehrmaliges Drücken der Tastenkombination, Strg +, vergrößern).

Hier Peipahs erstaunlicher Richtungswechsel vom 5. April (Die Größe der Datei bedingt möglicherweise eine längere Ladezeit der Animation).




Hier Peipahs bisheriger und vorraussichtlicher Kurs auf die Phillipinen:



Quellenangaben:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.