Dienstag, 22. April 2014

Privatisierung Ist Eine Startrampe Für Korruption, und Sorglosigkeit Ist Eine Startrampe Für Krieg - Paul Craig Roberts

von Paul Craig Roberts
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung des Autors


Privatisierung ist eine Startrampe für Bestechung, und Sorglosigkeit ist eine Startrampe für Krieg
Die New York Times hat sich eine neue Judith Miller beschafft


Paul Craig Roberts

Die libertäre Ideologie bevorzugt die Privatisierung. In der Praxis jedoch unterscheiden sich die Ergebnisse der Privatisierung deutlich von den Forderungen der libertären Ideologie. Fast immer wird die Privatisierung zu einem Instrument gut vernetzter privater Interessen genutzt, um, beides, Steuergelder und öffentliche Güter zu plündern.

Die meisten Privatisierungen, die während der neoliberalen Ära in Frankreich und dem Vereinigten Königreich stattfanden, heute in Griechenland stattfinden und morgen in der Ukraine stattfinden werden, beruhen auf der Plünderung öffentlichen Vermögens durch politisch vernetzte, private Interessenten.

Eine andere Form der Privatisierung besteht darin, bisher staatliche Aufgaben, wie den Strafvollzug und viele Versorgungsdienstleistungen für den Erhalt der exekutiven Staatsgewalt, wie etwa Verpflegung von Soldaten, zu weit erhöhten Kosten für die Steuerzahler an private Unternehmen zu vergeben. Im Wesentlichen wird die für politische Willens- und Handlungsfreiheit stehende Ideologie dazu verwendet, um mit einigen begünstigten Personen, die dann die Politiker belohnen, lukrative öffentliche Verträge zu schließen. Das nennt sich dann “freies Unternehmertum”. 

Die Privatisierung von Gefängnissen in den Vereinigten Staaten ist ein Beispiel der außergewöhnlich hohen Kosten und Ungerechtigkeit der Privatisierung. Deren Privatisierung erfordert, um profitabel zu sein, eine stets steigende Inhaftierungsrate. Die Vereinigten Staaten, das vermeintliche "Land der Freiheit”, haben die bei weitem höchsten Inhaftierungsraten aller Länder. Die "freien" Vereinigten Staaten haben nicht nur den höchsten Prozentsatz ihrer Einwohner inhaftiert, sondern sind auch in absoluten Zahlen Spitze. Selbst das "autoritäre" China hält, trotz seiner vierfach höheren Bevölkerungszahl, weniger Bürger in Haft.

Dieser Artikel zeigt, wie gut sich die Privatisierung von Gefängnissen für deren gut vernetzte privaten Anteilseigner nutzen läßt: http://www.globalresearch.ca/privatization-of-the-us-prison-system/5377824

Ebenso zeigt er das außergewöhnliche Maß an Schande, Korruption und Verruf, welches die Privatisierung ihrer Haftanstalten über die Vereinigten Staaten gebracht haben.

Vor ein paar Jahren schrieb ich von der Überführung zweier Richter, die von privatisierten Jugendstrafanstalten dafür bezahlt wurden Kinder zu verurteilen, um deren Zellen zu füllen.

Wie schon Alain de Lille, sagte auch Karl Marx: "Geld ist alles". In Amerika ist Geld das einzig Wichtige, sowohl für das politische System als auch für die Masse der Bevölkerung. Im Grunde besitzt Amerika keine anderen Werte.

Ein weiteres großes libertäres Hirngespinst ist die Wall Street. Laut der libertären Mythologie ist Walls Street die Mutter der Phantasie und der Jungunternehmen, die zu Giganten der Industrie, der Produktion oder des Handels erblühen. In Wahrheit ist Wall Street die Mutter von enormer Korruption, und wie Nomi Prins in All The President’s Bankers zeigte, war das schon immer der Fall.


Vor Kurzem gab es eine Welle von Whistleblowern an der Wall Street. Viele von ihnen finden sich auf der Site von Pam Martens, Wall Street Parade:
http://wallstreetonparade.com/2014/04/insiders-tell-all-both-the-stock-market-and-the-sec-are-rigged/ 

Anders als libertäre Ideologen, sind Prins und Martens ehemalige Mitglieder der Wallstreet und wissen wovon sie reden.

Sämtliche US Finazmärkte werden für das Wohl von Wenigen manipuliert. Wir hatten die Aufdeckung der Hochfrequenzhandels. Wir sahen die Aufdeckung der Manipulation des LIBOR Zinssatzes und des Goldpreises an der Londoner Börse. Wir hatten die Enthüllung der Manipulation des Goldpreises an den Terminmärkten durch die FED und den ihr zugehörigem Edelmetallhandel. In Kongreßanhörungen erlebten wir die Aufdeckung der Manipulation an den Metall- und Rohstoffpreisen. Der Wechselkurs des Dollars wird manipuliert. Und so weiter. Bisher sind noch keine Köpfe gerollt. Kürzlich trat ein Staatsanwalt der SEC, James Kidney, zurück. Zu seinem Rücktritt verkündete er öffentlich, daß seine Klagen gegen kriminelle Großbanken von über der SEC stehenden Kräften unterdrückt worden seien, die, während sie Regierungsämter bekleiden, den Blick auf hoch dotierte Jobs bei jenen Banken richten, die sie schützen.

Da haben Sie es. Die Regierung der Vereinigten Staaten ist so unglaublich korrupt, daß selbst die Bankenaufsichtsbehörden von jenen privaten Kapitalisten, die zu reglementieren sie verpflichtet sind, korrumpiert worden sind.
http://wallstreetonparade.com/2014/04/insiders-tell-all-both-the-stock-market-and-the-sec-are-rigged/

Amerika ist korrupt. Das ist, was aus uns geworden ist.

Nicht einmal Vladimir Putin versteht die totale Korruption und Menschenverachtung in Washington.

Putins Antwort auf die Krise in der Ukraine, die von Washington durch den Putsch in Kiew geschaffen wurde, ist das Vertrauen auf "Russlands westliche Partner", wie  die UN, das Obama Regime, John Kerry, etc., um eine akzeptable Lösung der Krise zu erarbeiten.

Putins Hoffnung auf eine diplomatische Lösung ist unrealistisch. Die Regierungen der NATO Staaten werden von Washington gekauft und bezahlt. So ist etwa Deutschland kein Staat. Deutschland ist nur ein Teil des Washingtoner Imperiums. Die deutsche Regierung wird tun, was Washington sagt. Die deutsche Regierung vertritt Washingtons Agenda. Die Regierungen Europas, an die Putin sich wendet, hören nicht zu.

Der Neokonservative, Paul Wolfowitz, der als stellvertretender Verteidigungsminister der Entwicklung jener von dem Bush Regime benutzten falschen Beweismittel für die Eröffnung von Kriegen im Mittleren Osten durch Washington vorstand, erklärte die Minimierung der Macht Rußlands zum "höchsten Anliegen" der US Außen- und Militärpolitik:
"Unser erstes Anliegen besteht in der Verhütung des Wiedererstehens eines neuen Gegners, der eine Bedrohung der Ordnung, ähnlich der früheren Sowjetunion, darstellt, sei es auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion oder anderswo. Diese herrschende Betrachtung, die der neuen regionalen Verteidigungsstrategie zugrunde liegt, erfordert unser Bestreben jede feindliche Macht an der Beherrschung einer Region, deren Ressourcen unter gefestigter Konrolle das Entstehen globaler Macht begünstigen, zu hindern."

Was Wolfowitz mit "feindlicher Macht" meint, ist jede von Washingtons Hegemonie unabhängige Macht.

Washington hat die gewählte Regierung der Ukraine gestürzt, um eine Krise herbeizuführen, die Rußland von Washingtons Abenteuern in Syrien und dem Iran ablenken sollte und die Rußland als Angreifer dämonisiert, dessen Absicht in der Wiedererrichtung eines für Europa gefährlichen Imperiums besteht. Washington wird diese Dämonisierung benutzen, um wachsende wirtschaftliche Beziehungen zwischen Rußland und Europa zu brechen. Der Zweck von Sanktionen ist nicht die Bestrafung Rußlands, sondern das Auflösen wirtschaftlicher Beziehungen.

Die Strategie Washingtons ist unverfroren und birgt die Gefahr eines Krieges. Besäße der Westen unabhängige Medien, würde Washingtons Plan scheitern. Anstelle von Medien besitzt der Westen ein Ministerium für Propaganda. Die New York Times hat sogar einen Ersatz von Judith Miller gefunden. Judith Miller war, falls Sie es vergessen haben oder es gar nicht wußten, die Journalistin der New York Times, welche die die Times mit den neokonservativen Lügen des Bush Regimes über irakische Massenvernichtungswaffen füllte. Anstatt die falschen Behauptungen des Bush Regimes zu untersuchen und aufzudecken, stärkte die New York Times, unter Verwendung ihrer Glaubwürdigkeit, dem Regime beim Vormarsch der neokonservativen Kriegsagenda den Rücken.

Die neue Judith Miller heißt David M. Herszenhorn mit seinen Komplizen, Andrew Roth, Noah Sneider sowie Andrew Higgins. Herszenhorn weist sämtliche russischen Medienberichte über die Vorgänge in der Ukraine als "außergewöhnliche Propagandakampagne" ab, die geschaffen worden sei, um die tatsächliche Schuld der russischen Regierung an der gesamten Krise in der Ukraine der russischen Bevölkerung vorzuenthalten. "Und so begann ein weiterer Tag des Getöses, der Übertreibung, der Falschinformation, Übertreibungen, Verschwörungstheorien, überhitzter Rhetorik und, gelegentlich, gänzlicher Lügen über die politische Krise in der Ukraine, die den höchsten Stufen des Kremels entströmten und vom staatlich kontrollierten russischen Fernsehen, Stunde um Stunde, Tag um Tag, Woche für Woche, ausgestrahlt wurden."
http://www.nytimes.com/2014/04/16/world/europe/russia-is-quick-to-bend-truth-about-ukraine.html?ref=davidmherszenhorn&_r=0

Ich habe niemals unverfrorene Propaganda als jene von Herszenhorn gelesen. Er stützt seinen Bericht auf zwei "Autoritäten", Lilia Shevtsova vom amerikanisch geförderten Carnegie Moscow Center und Mark Galeotti, einem Professor der New York University.

Laut Herzenshorn beruhen die breit gefächerten Proteste im Osten der Ukraine gänzlich auf der Schuld der Demonstranten, die eine Propagandashow betrieben. Die Proteste seien keine Worte und Taten der von Washington eingesetzten Regierung von Handlangern in Kiew. Herzenshorn weist Berichte von extrem nationalistischer Neo-Nazi-Russenphobie als "finstere Behauptungen" zurück und betrachtet die von Washington eingesetzte, nicht gewählte Regierung in Kiew als legal. Jedoch betrachtet Herszenhorn Regierungen, die das Ergebnis von Referenden sind, als illegal, solange sie von Washington nicht anerkannt werden.

Wenn Sie Herszenhorn Glauben schenken, werden Sie alle Berichte, wie die folgenden, als Lügen und Propaganda abweisen:


http://rt.com/news/eu-no-russian-interference-ukraine-844/
 
http://news.antiwar.com/2014/04/15/poland-nato-must-ignore-russia-send-ground-troops/print/ 

http://news.antiwar.com/2014/04/15/eastern-offensive-ukraine-pounds-kramatorsk-killing-four/print/


http://news.antiwar.com/2014/04/15/white-house-endorses-ukraine-crackdown-on-protesters/

http://rt.com/news/ukrainian-tanks-kramatorsk-civilians-840/
 

http://www.globalresearch.ca/natos-pet-nazis-savage-ukrainian-presidential-candidate/5377948
 
http://rt.com/news/ukraine-troops-withdraw-slavyansk-940/


Die westliche Welt ist die Welt der Matrix, die vom Ministerium für Propaganda geschützt wird. Die westlichen Völker werden der Realität entzogen. Sie leben in einer Welt von Propaganda und Fehlinformation. Die momentane Situation ist weit schlimmer als die Realität von "Big Brother", die von George Orwell in seinem Buch, 1984, beschrieben wurde.

Die als Neokonservatismus bekannte Ideologie, welche die US Regierungen seit Clintons zweiter Amtszeit kontrollierte, hat die Welt auf einen Weg von Krieg und Zerstörung gebracht. Anstatt ihn zu hinterfragen, beeilen sich die westlichen Medien die Welt diesen Weg hinab zu jagen. Lesen Sie, was, laut Einschätzung von Medizinern, das Resultat der neokonservativen Glaubensmuster des Obama Regimes zum Sieg in einem Atomkrieg sein wird:
http://original.antiwar.com/lawrence-wittner/2014/04/14/your-doctors-are-worried/

Die chinesische Regierung hat verlangt "die Welt zu de-amerikanisieren". Die russischen Gesetzgeber begreifen, daß die Beteiligung an einem auf Dollar basierenden Währungssystems Rußlands Beihilfe für amerikanischen Imperialismus bedeutet. Der russische Abgeordnete, Mikhail Degtyrayow, sagte der Izvestia: "Der Dollar ist übel. Er ist ein schmutziges grünes Papier, das mit dem Blut von Hunderttausenden Zivilisten Japans, Serbiens, Afghanistans, des Iraks, Syriens, Libyens, Koreas und Vietnams befleckt ist.” http://rt.com/politics/russian-dollar-abandon-parliament-085/

Allerdings haben russische Industriesprecher, die möglicherweise auf Washingtons Lohnliste stehen, jedoch wahrscheinlich nur keine Ahnung haben, gesagt, daß Rußland vertraglich an das Dollarsystem gebunden sei aber in vielleicht 10 oder 15 Jahren einen intelligenteren Ansatz verfolgen werde. Diese Annahme geht davon aus, daß Rußland, nach dem Durchleiden von weiteren 10 oder 15 Jahren des US Finanzimperialismus, noch in der Lage sein würde seine eigenen Interessen zu verfolgen.

Jedes Land, das sich eine Unabhängigkeit wünscht, ohne unter Washingtons Herrschaft zu stehen, sollte das Dollarsystem, das eine Form der US Kontrolle über andere Länder darstellt, umgehend verlassen. Das ist der einzige Zweck, dem das Dollarsystem dient.

Viele Länder sind von  Wirtschaftswissenschaftlern befallen, die in den Vereinigten Staaten in der neoliberalen Tradition ausgebildet worden sind. Ihre US Ausbildung ist eine Form von Gehirnwäsche, die sicherstellt, daß die von ihnen beratenen Regierungen gegen den Imperialismus aus Washington machtlos sind.

Trotz der offensichtlichen Drohungen aus Washington bemerken viele diese Drohungen nicht, da Washington sich als "die größte Demokratie" ausgibt.

Allerdings können Gelehrte, die nach ihr suchen, diese Demokratie in den Vereinigten Staaten nicht finden. Der Beweis ist, daß die Vereinigten Staaten eine Oligarchie und keine Demokratie sind.
http://www.globalresearch.ca/the-u-s-is-not-a-democracy-it-is-an-oligarchy


Als Oligarchie wird ein Land bezeichnet, das von privaten Belangen geleitet wird. Diese privaten Belange - die Wall Street, der Militär/Sicherheits Komplex, Öl und Erdgas und die industrielle Landwirtschaft - suchen die Vorherrschaft, die ihnen von der neokonservativen Ideologie der US Hegemonie angeboten wird.

Die amerikanischen Oligarchen gewinnen, selbst wenn sie verlieren. Schließlich wurde Washingtons berüchtigtes Foltergefängnis in Abu Ghraib geschlossen. Aber nicht von Washington. Die irakische Stadt fiel an die "besiegte" al-Quaeda.
Erinnern Sie sich daran, daß wir den Krieg im Irak gewonnen haben.Drei Billionen verschwendeter Dollar. Aber der Militär- und Sicherheitskomplex sieht das anders. Der Krieg war ein großer Sieg für Profite. http://news.antiwar.com/2014/04/15/after-al-qaeda-expansion-iraqs-infamous-abu-ghraib-finally-closes/  

Wie viel länger wollen sich verblödete Amerikaner noch vor der wehenden Fahne des Betruges verbeugen? Die Republikaner benutzten den Krieg, um ein riesiges Finanzdefizit und eine Staatsverschuldung zu schaffen, die nun dazu verwendet werden, um das soziale Netz, einschließlich der Sozial- und Krankenversicherung zu demontieren. Es ist im Gespräch die Sozial- und Krankenversicherung zu privatisieren, was den anbietenden Oligarchen weitere Profite bringt. Die Leichtgläubigkeit der amerikanischen Bevölkerung ist wirklich beispiellos.

Diese Einfalt des amerikanischen Volkes wird die Welt in den Untergang führen.


Quelle: http://www.paulcraigroberts.org/2014/04/16/privatization-ramp-corruption-insouciance-ramp-war-paul-craig-roberts/


Weitere Quellenangaben:


Creative Commons Lizenzvertrag
Diese Übersetzung von Privatization Is A Ramp For Corruption and Insouciance Is a Ramp for War — Paul Craig Roberts durch wunderhaft ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 Internationale Lizenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.