Sonntag, 15. Juni 2014

Ukraine: 13. Juni Gefechtslagebericht von Juan

von Juan
veröffentlicht von The Vineyard of the Saker
übersezt von wunderhaft

  1. Ansteigendes Ausmaß der Kämpfe im Zentrum Mariupols, nahe des Kommandostützpunkts von Novorossiya.
  2. Mindesten 3 Kampfpanzer der ukrainischen Streitkräfte außerhalb von Lugansk wurden von der Armee von Novorossya erbeutet und befinden sich im Einsatz der neuen Eigentümer.
  3. Granatwerferbeschuß mit weißem Phosphor auf verschiedene Dörfer rund um Slaviansk und die Innenstadt von Slaviansk am späten Abend und in der Nacht. Brände in einem Dorf und in der Innenstadt von Slaviansk.
  4. Unbestätigten Berichten glaubwürdiger Quellen zufolge existieren Hinweise auf den Einsatz chemischer und/oder biologischer Waffen gegen Zivilisten und die Armee von Novorossiya in der Volksrepublik Donetsk, gekoppelt mit zeitgleichen,  verlustreichen Angriffen auf die Zivilbevölkerung in der Zentral- und Westukraine. Unbestätigte aber glaubwürdige Berichte bekunden, daß dem Botschafter der USA, J. Pyatt,  diese Pläne bekannt sein.  Die Operationen seien vom 12. Juni an auf 3 - 5 Tage geplant. Die Armee von Novorossiya soll in Angriffe mit chemischen Waffen und in Terrorattacken verwickelt werden.
  5. Starke, gepanzerte Kolonnen der ukrainischen Nationalgarde wurden auf dem Weg in die Innenstadt von Lugansk in den Vororten von lokalen Selbstverteidigungskräften gestoppt. Mehrere Panzer und BRTs  der Nationalgarde wurden während der Kämpfe zerstört.
  6. Die Bombardierung in der Region Slaviansk Juni forderte unter Zivilisten in der Nacht des 12. mindesten das Leben zweier Kinder.
  7.  Die Zahl der Flüchtlinge, an den Grenzen zur Krim und nach Rostow steigt an. Ihre Gesamtzahl erreicht 25000. Die Russische Föderation nimmt sämtliche Flüchtlinge auf, die um Hilfe bitten. Viele der Flüchtlinge, die bei Verwandten in Russischen Föderation Aufnahme finden, sind in dieser Zahl nicht enthalten.
  8. Berichte vom Abschuß zweier Mi-24 und einer Su-25 in der Region Lugansk am 12. Juni gelten, mangels Bilder vom Absturzort, als unbestätigt.
  9. Der Generalsekretär der OSZE, Lamberto Zannier, bezeichnete die Situation, bei seinem Besuch der Flüchtlinge nahe Rostw am Don, als "Besorgnis erregend".
  10. Ein Kleinbus wurde bei der Evakuierung von Kindern aus Slavyansk von Kräften des Rechten Sektors um 21:00 Uhr des 12. Juni unter Beschuß genommen. Zwei Kinder und ein Erwachsener wurden verwundet. der Bus war deutlich mit einer weißen Flagge gekennzeichnet und trug die Aufschrift "Kinder" auf den Fenstern. Die Kinder kehrten nach Slavyansk zurück.
  11. Berichte über den Fund frischer Massengräber von jungen Männern in Krasnyi Lyman gelten, auf Grund fehlenden Bildmaterials, als unbetätigt.
  12. Schwere Kämpfe in  Mariupol 07:45 13. Juni, 2 Barrikaden in der Innenstadt. Die DAI sperrt Straßen und rät den Menschen in den Häusern zu bleiben, Ein  Team vom Spilno TV zeigt die Kämpfe.
Quelle: http://www.vineyardsaker.blogspot.de/2014/06/juan-combat-sitrep-june-13.html