Samstag, 31. Januar 2015

WETTERKRIEG 2015 - 30. 01.

wunderhaft wird die Serie "Wetterkrieg" in diesem Jahr fortsetzen.

Hierzu werden Satellitenbilder von außergewöhnlichen Wolkenformationen eines bestimmten Datums eingestellt und auf weitere Regionen verwiesen, über denen die Atmosphäre vermutlich mit energiereichen elektromagnetischen Wellen extrem langer Frequenzen (ELF) bestrahlt wurde, was zur Bildung persistenter Wolkenbänder führen kann. Voraussetzung hierfür ist wahrscheinlich die elektrische Leitfähigkeit der bestrahlten Luftmassen.


Was sind persistente Wolkenbänder?

Persistente Wolkenbänder sind wellen- oder zickzack-artige Wolkenformationen, die dem Wind zu trotzen scheinen. Es handelt sich um feststehende Bereiche, in denen es zur Wolkenbildung kommt.

Das eindrucksvolle Phänomen kann auf den Animationen der Site http://sat24.com auch von internetfähigen Mobiltelefonen verfolgt werden.

Die Serie soll dazu anregen unsere Mitmenschen auf die Thematik des globalen Geo- und Climate-Engineering aufmerksam zu machen.

Das heutige Bild zeigt das Phänomen über NRW und den Niederlanden vom gestrigen Tage.
Weitere Regionen, über denen es Gestern, mehr oder weniger ausgeprägt, zu beobachten war, waren Frankreich, VK, Schweden, Spanien, Portugal, Nordafrika, Sizilien, Griechenland, Türkei, die Nordwestukraine und über dem Schwarzen Meer bei Sevastopol.

Zum Ein- und Auszoomen dient das Scrollrad, navigiert wird mit gedrückter linker Maustaste.
Da die Timeline äußerst sensibel reagiert sollte sie durch Klick auf das Listenzeichen, rechts unten, eingeklappt werden, um das Datum nicht unbeabsichtigt zu verändern.

Fragen oder Vorschläge und Anregungen zu Art und Umfang der Serie  werden im Kommentarbereich gern entgegengenommen und, soweit möglich, beantwortet.

Bildquelle: https://earthdata.nasa.gov/labs/worldview/



Creative Commons Lizenzvertrag

Kommentare:

  1. Super Seite zum Schauen, von der NASA! Ja, ich kann es sehr deutlich sehen. Beobachte jedoch auch schon Ewigkeiten den Himmel und das künstliche Wetter. Und es wurde von Jahr zu Jahr immer künstlicher! Für mich unglaublich, wieso dies nicht alle sehen???
    Doch ich denke manche wollen es nicht sehen. :(
    Und die anderen können sich das gar nicht vorstellen, daß unsere lieben Regierungen es zulassen könnten, daß wir vergiftet werden. Ein Dilemma! :(

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Kommentar!

    Tja, mir ist auch unverständlich warum besonders so viele Akademiker ihre Augen vor der Thematik verschließen. Denn es betrifft ja nicht nur Menschen, von denen sich einige mit dem nötigen Kleingeld entgiften lassen können, sondern die gesamte Flora und Fauna unseres Planeten.

    Alles was wir tun können, um mehr öffentliches Interesse zu erzeugen, ist unsere Mitmenschen auf die Thematik hinzuweisen. Erarbeiten müssen sie sich die umfangreichen Sachverhalte selber.

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.