Freitag, 17. Juli 2015

Die Globalisten rasen dem 3. Weltkrieg entgegen, bevor die amerikanischen Sheeple aufwachen

von Joachim Hagopian
übersetzt  von wunderhaft


7. Juli 2015
Wenn sie meinen, daß die Globalisten nun Vollgas geben, liegen sie absolut richtig! Die rapide Beschleunigung in Richtung der Eine-Welt-Regierung bringt die Menscheheit auf einen schicksalhaften Kollisionskurs mit Armageddon. Betrachten sie nur den Verlauf der Geschehnisse dieses Jahres, dessen knapp zweite Hälfte noch vor uns liegt. Das Charlie Hebdo Attentat im Januar geschah kurz nachdem Frankreich erwog einen souveränen Palästinensischen Staat anzuerkennen. Charlie Hebdo war eine Vergeltung unter falscher Flagge, welche das Tempo der Richtung in  die Unterdrückung durch eine orwellsche Tyrannei und einen drakonischen Polizeistaat nur beschleunigte und zwar nicht bloß in Frankreich, sondern weltweit.

Hebdos Nachspiel in Paris mit den Arm in Arm versammelten Regierungshäuptern, flankiert von mehr als einer Million Menschen, die mit ihren falschen Freiheitsflaggen winkten, stank nach Foulspiel - die scheußliche Vorspiegelung inszenierten Spottes. Die erbärmliche Ironie ist, daß jene Terroranschläge, gegen die sie protestierten, regulär und betrügerisch von denselben Führern der internationalen, kriminellen Kabale verübt werden, die in teuflischer Weise von dem von ihnen staatlich gesponsorten Terrorismus profitieren. Anschließend steigen ihre Popularitätswerte nur an (infolge des kürzlichen Amoklaufs in South Carolina erhielt Obama die höchsten Zustimmungswerte von über 50% seit 2013), während ihre korrupte Macht die Schlinge der NWO, die der totalen Kontrolle, nur fester um die Hals der globalen Massen zieht, wenn ihre verräterischen Anführer händchenhaltend den Todesmarsch der Freiheit zelebrieren.

In der Zwischenzeit bauen die genauso absichtlich vom Westen erschaffenen Monster Frankensteins der ISIS unter Steroiden ihre Reichweite der lustvollen Zerstörung nicht nur überall im Mittleren Osten, sondern auch in Afrika, Europa und ebenso in Eurasien aus. Sie bilden nun Partnerschaften mit den Terrorgruppen von Boko Harem und al-Shabaab in Afrika und darüber hinaus. Trotz dieser Tatsache lügt Obama, flankiert von seinen Generälen, (wiederholt) mit der Behauptung, daß "ISIS an Boden verliere". Mit seinen auf dem Display inszenierten Enthauptungen von Christen versorgt der Islamische Staat das entsetzte Weltpublikum wöchentlich mit einem Theater aus Angst und Schrecken. Unterdessen werden die wachsenden Nachschublinien von ISIS im Geheimen von einer Koalition der Willigen finanziert, bewaffnet, beschützt, trainiert und erhalten, die schon immer das Lebenserhaltungssystem des Islamischen Staates war - die US-NATO-israelisch-saudisch-türkischen Regierungen.

Die alliierten Luftangriffe, bestehend aus 15,245 Luftschlägen vom letzten August bis Mai 2015, die angeblich dschihadistische Terroristen vernichteten, haben wahrscheinlich ebenso viele unschuldige Zivilisten und Soldaten, die gegen ISIS kämpften, getötet wie ISIS-Terroristen. Wenn nicht mehr, erzeugen die Bombardierungen und Drohnenangriffe der Vereinigten Staaten neue Gegner aus den Familien der Opfer. Bestimmt sind Obama und das Pentagon sich hierüber völlig im Klaren. Allein dann paßt es in ihre wahre Agenda. Ein Pilot einer F-18 der US Navy bekannte anonym: "Es gab Zeiten in denen ich Gruppen von ISIS-Kämpfern ausmachte, jedoch keine Erlaubnis zum Angriff erhielt." Dieses aufschlußreiche Geständnis gibt einen tiefen Einblick in die Erklärung, warum die geheime US-Agenda einerseits darin besteht den von ihr geschaffenen verbündeten Söldner, ISIS, zu beschützen und andererseits warum die US-Luftangriffe "gescheitert" sind. Das ganze ist eine dämonische Farce, die bei der Verschleierung der wahren Agenda des US-Imperiums, seinen fingierten Krieg gegen den Terror, ein nie endender Antiterrorkrieg gegen die gesamte Menschheit, scheitert.

Haben sie den feindlichen Islamischen Staat je tatsächlich irgendwelche Israelis angreifen oder töten gesehen? Die barbarische Brutalität von ISIS hält globalistische Frontmänner wie Netanyahu nicht davon ab höchst mitleidvolle Jubelrufe an seine verwundeten dschihadistischen Söldner, die in Krankenhäusern auf den Golanhöhen liegen, zu überbringen. Oder das übertriebene, schulterklopfende Lächeln des langjährigen Kriegshetzers McCain mit seinen Kumpeln von ISIS bei einem Fototermin, vor der geheimen Planung der weiteren Weltkriegsstrategie. Es ist zu offensichtlich, daß die von Westen angeheuerte Waffe im Mittleren Osten bald in diesem Sommer in eine Nachbarschaft von Jade Helm in ihrer Nähe kommen wird. Schließlich haben sie das ganze Jahr mit dem mexikanischen Drogenkartell, nur acht Meilen entfernt von der offenen US-Grenze, trainiert. Das unser verräterisches Verbrechersynikat der NWO-Regierung und ihre verbesserte Marke von bösen Terroristen keine fremden Bettgenossen sind, kann niemand erstaunen, der den Kopf zum Denken benutzt.

Gerade als die bröckelnde Fassade, al Qaeda/ISIS als Feind von Amerika, sich nur als eine weitere finstere Propagandalüge erweist, betreten die jüngsten Dämonen der Hölle die Bühne - Rußlands Putin gefolgt von den cyber-hackenden Chinesen, die soeben die persönlichen Kleider des Imperators gestohlen haben (vier Millionen Regierungsangestellte), in einer weiteren verschlissenen Episode des Kalten Krieges, die schnell überkochend vermutlich zu einem totalen nuklearen 3. Weltkrieg führt. Das Ukraine-Debakel war der schlecht verschleierte Versuch eine weitere der abgeleierten Runden des von den Globalisten inszenierten Kalten Krieges einzuläuten.

 
Schon vor Jahrzehnten erschufen die Vereinigten Staaten Osama, um das mächtige Sowjetische Imperium in den 80er Jahren auf dem "Friedhof des Imperiums", Afghanistan, zu bekämpfen und zu schlagen, während im Tausch für die Bewaffnung von Reagans um Freiheit kämpfende Todesschwadronen, die mehr als 200,000 Zentralamerikaner abschlachteten, Kokain für den Drogenhandel des Bush- Clinton-CIA-Synikates floß. Die Versorgung der innerstädtischen Ghettos mit ihrem Krieg gegen Drogen war ein Krieg gegen schwarze Amerikaner, mit dem sie ihre privatisierten Gefängnisse schnell gefüllt haben (über die Hälfte der 2.3 Millionen Menschen in den Gefängnissen der Vereinigten Staaten sind Schwarze, die mehrheitlich wegen Drogendelikten verurteilt wurden). Zweckmäßigerweise hat er auch zwei Fliegen mit einem Crystal-Crack-Brocken erschlagen, indem er einen abhängigen US-Sozialstaat schuf sowie die Entstehung einer florierenden Bandenkultur, alles auf Kosten der Farbigen. Der Krieg gegen den Terror und der Krieg gegen Drogen war der Agenda der Globalisten ungemein dienlich, und obwohl Kritiker einwenden, daß Amerika diese beiden Kriege verloren hat, baben die Globalisten, in Wirklichkeit und aus der üblen psychopathischen Perspektive, mit vollständigen Siegen an beiden "Kriegsfronten" ihre Neue Welt Ordnung gewonnen.

In den 1990er Jahre erwiesen sich Osama und seine Terroristen von al Qaeda bei der "Balkanisierung" Jugoslawiens in dreizehn gescheiterten Staaten erneut als nützlich, während der al Qaeda dazu benutzt wurde um Milliardenprofite aus dem internationalen Opium- und Heroinhandel zu machen und für der Aufbau von US-Militärbasen zur Ausweitung der Konflikte in Nachbarstaaten des Mittleren Osten wie auch denen Osteuropas. Dann freilich hatten Osamas Handlanger ihre größte Zeit während der Geschichte der nützlichen, Oswald-ähnlichen Sündenböcke. Bei dem neokonservativen "Pearl Harbour-ähnlichen Ereignis" und 9/11 genannten Inside Job verloren 3000 Amerikaner ihr Leben, so daß die Kriegsverbrecher Bush und Cheney einen weiteren Punkt in ihrem Schlachtplan vom Regime Change in sieben Nationen abhaken konnten. In der Tat basierte der Irakkrieg auf infam orchestrierten Lügen, die benutzt wurden um Saddams nicht existierende Massenvernichtungswaffen sowie seine nicht existierende Verbindung zum Terrorismus zu entfernen. Sein wirkliches Verbrechen bestand, wie auch das von Gaddafi, in der Ablehnung des Petrodollars. Ein Land zum zweiten Mal durch einen zweiten Busch-Despoten zu zerstören, diente der Absicht ihren lange geplanten Krieg gegen den Terror zu beginnen und dabei die Karte der Nationale Sicherheit zu benutzen, die ebenso die vollständige Demontage der US-Verfassung erlaubte, der mehr als zwei Jahrhunderte alten Rechtsgrundlage Amerikas.

Das alles zeigt so deutlich, daß ihr Manchurian Candidate-Präsident, der mit großen Schritten nach der Pfeife der Globalisten tanzt, die machtergreifende, diktatorische Kontrolle mit dutzenden von Executive Orders auf kriminelle Weise erleichtert hat, rechtzeitig um mit der Jade Helm Operation, als Antwort auf eine bevorstehende Operation unter falscher Flagge, die ihm den Vorwand für die Erklärung des Kriegsrechts liefert, hervorzukommen. Diese drehbuchgemäßen Formeln stehen seit einiger Zeit, für jeden sichtbar an der Wand der Vereinigten Staaten. Aber in diesem Jahr beeilen sich die Globalisten sie zu entfernen, bevor eine stocksaure amerikanische Bevölkerung schließlich aufwacht und damit beginnt zurückzuschlagen. Mit dem Rücken zur Wand aus feuernden Truppen, versuchen aufgewachte US-Bürger aus Selbstverteidigung verzweifelt ihre seit langem verloren gegangene Republik und die einst garantierten Bürgerrechte zurückzuerlangen.

Trotz ihrer Kontrolle über alle sechs Megha-Medienkonzerne (alternativer Link / d. Übers.), die über 90% der Nachrichteninformationen kontrollieren, haben die Globalisten und ihre Marionetten in Washington bemerkt, daß ihren Propaganda- und Desinformationslügen niemand ernsthafte Aufmerksamkeit schenkt und ein wachsender Anteil der US-Bevölkerung die Wahrheit bei alternativen, unabhängigen Medien aus dem Internet sucht. Der Beitritt zur Transpazifischen Partnerschaft, der mit einem schnell ausgeführten Schlag die Vereinigten Staaten ihrer Souveränität und Unabhängigkeit berauben wird, die Abschaffung des Internets als weltweit für alle zugängliche freie und offene Quelle, die Überflutung der Vereinigten Staaten mit mehr illegalen Ausländern und ausgelagerten Arbeitsplätzen und schließlich die Zementierung der Eine-Welt-Regierung in der Neuen Welt Ordnung der Globalisten.

2015 steigerten die Behörden und ihre globalistischen Puppenspieler ihren brutalen Angriff auf die Menschheit mit einer Serie von großen Ereignissen unter falscher Flagge und absichtlich herbeigeführten Entwicklungen zum Schüren von Aufständen. Sie entfesseln größere behördliche Waffen und Streitkräfte gegen das amerikanische Volk und benutzen, wie so oft, die Schwarzen als ihre zu schikanierenden Ziele zur Auslösung von Aufständen und bürgerlichen Unruhen, die dann als geeigneter Vorwand für die Entsendung der Nationalgarde und des US-Miliärs dienen, die jederzeit bereit sind aus andauernden Übungen größeren Umfangs einen kompromißlosen Rassenkrieg zu führen. Es ist klar, daß George Soros bei den Ereignissen in St. Louis im vergangenen Jahr Agitatoren für die Eskalation der Gewalt bezahlt hat und auch in Baltimore, in diesem Jahr, wo es mehr gesicherte Beweise dafür gibt, daß kommunale-, staatliche- und Bundesbehörden den Aufstand willentlich anstifteten, um stärkere Waffen und größere Truppen auffahren zu können.

Das wiederholte sich auch in Charlston, South Carolina im letzten Monat, wo neun Afroamerikaner angeblich von einem angeblich rassistischen weißen Handlanger, unter Drogen von Big Pharma, mit einer Pistole des Kalibers 45 niedergeschossen worden sind, was nur als weiteres inszeniertes Ereignis in einem weiteren zu offensichtlichen Bemühen um den Beginn eines Rassenkrieges erscheint. Beachten sie die umgehend bekannte Vita des Tatverdächtigen, sein gefälschtes Foto mit dem darübergesetzten Apartheit-Patch aus Südafrika, seine schwarzen Freunde auf Facdbook, die von Obama unmittelbar an die angeblichen Hinterbliebenen gezahlten 29 Millionen Dollar, das Fehlen von Emotionen und Trauer bei anscheinend einstudierten Interviews unmittelbar nach der Tat, die kirchliche Moralpredigt am Tatort wenig später als drei Tage danach, die Verbindung des angeblich getöteten Senators zu Hillary-in-town und die zeitgleiche Aufstandsbekämpfungsübung der Polizei, die dann tatsächlich einschritt (genau wie bei 9/11, dem Boston Marathon Bombing und vermutlich dem bevorstehenden Jade Helm 15). Es kommt dahin, daß jede große Nachrichtenmeldung aus nur einer weiteren falschen Flagge besteht, jeder Beitrag der Produktionen wird vorhersehbar schäbiger (z.B. Oklahoma City Bombing, 9/11, Sandy Hook, Boston Marathon Bombing), mit wiederholt benutzten, angeheuerten Krisen-Schauspielern ergänzt und wirft dutzende Fragen auf, welche die offiziellen Darstellungen niemals beantworten.

Auf dieselbe Weise, mit der die Regierungen al Qaeda/ISIS für die Propaganda ihres staatlich gesponsorten Terrors benutzen, haben die Regierungen hier eine militarisierte Polizeistaat-Armee aufgebaut, um Kriege zur Aufstandsbekämpfung gegen das amerikanische Volk zu führen. Ihre anvisierten Gegner sind farbige Menschen, sämtliche Militärveteranen, aber insbesondere jene, die vor kurzem im Ausland Menschen erschossen haben, Waffenbesitzer, Aktivisten, Verfassungsrechtler, Mitglieder der Tea Party, Christen, Prepper, Abtreibungsgegner, Home-Schooler und eigentlich alle, selbst vage Kritiker der Kriminellen in Washington. Bush II sagte es mit anderen Worten: "Entweder seid ihr mit uns oder ihr seid gegen uns", wobei mit uns die verräterischen Regierungen, ihre GESTAPO-Nazis der Homeland Security, die Executive und das Militär, als designierte Schergen der Globalisten gemeint sind, die den Auftrag haben jeden amerikanischen Mitbürger zu ermorden oder wegzusperren, der auf einer wachsenden Big Brother-Liste steht, die mehr als 8 Millionen "potentielle Bedrohungen umfaßt". Diese Zahl ist nun mehr als sieben Jahre alt, weshalb bei der hoch invasiven Überwachung aller unserer Bewegungen durch die NSA kein Zweifel daran besteht, daß diese Liste der potentiellen Bedrohungen exponentiell gewachsen ist.

Das Ende des Posse Comitatus Gesetzes von 1878, das dem US-Militär den Einsatz bei inneren Angelegenheiten verbot, war mit dem National Defense Authorisation Act von 2012 besiegelt. Die unbeschränkte Inhaftierung gesetzestreuer US-Bürger kommt als nächstes. Alle Amerikaner, die nicht Teil des elitären Apparats des Sicherheitsstaates sind, werden in einen Topf geworfen und zum Feind erklärt, "nutzlose Esser", die auf einem überbevölkerten Planeten, der laut Bill Gates und seinen Kumpanen um 6,5 Millionen Menschen ausgedünnt werden muß, wertvollen Platz belegen und kostbare Energieressourcen verschwendenden. Das ist wozu das Leben auf dem Planeten Erde und in dem alles-andere-als-freien Amerika degeneriert ist, auf seinem Weg zu einem Orwellschen Alptraum von einer Eine-Welt-Regierung, die trauriger- und tragischerweise bereits jetzt vorhanden ist.

Und nun, da die Weltbühne über das letzte Jahrhundert von zielstrebigen Globalisten und ihren Marionetten minutiös darauf vorbereitet worden ist, ist die Urknalltheorie bereit zu explodieren und wurde nur allzu real. Der Wettlauf nach Armageddon fährt fort sich mit beispiellosen, andauernden Kriegsvorbereitungen in nie gekanntem Ausmaß, das praktisch die Mehrheit der Nationen der Erde einschließt, zu manifestieren. Zusätzlich zur Operation Jade Helm 15, die nun in 10 Staaten bis Mitte September stattfindet, und Kanadas bereits absolvierter und von britischen sowie US-Truppen unterstützen Operation, Maple Resolve, findet nun vom 4. bis zum 19. Juli die Operation Talisman Saber 15 statt. Sie umfaßt eine massives Militärmanöver im Pazifischen Ozean von Australien sowie den VS und besteht aus 33.000 Soldaten. 21 Schiffe, über 200 Flugzeuge, ein Flugzeugträger und 3 Unterseeboote nehmen an dieser, alle zwei Jahre stattfindenden Übung, die sich über Pearl Harbour, San Diego, Viginia und Guam erstreckt, teil.

Hinsichtlich Chinas enormer Rüstungsexpansion, seinem machtvollen Auftreten im pazifischen Raum und den wachsenden Spannungen über die Hegemonie der Vereinigten Staaten, gab China, unter der Angabe der Koordinaten seiner Hoheitsgebiete, eine explizite Warnung heraus, sich seinen militärischen Außenposten nicht zu nähern. Chinas größtes Militärmanöver, Crossing 2015, endete gerade vor einer Woche in der Wüste Gobi im Westen von China mit der Abschlußplanung seiner Kriegsfähigkeit. In der Zwischenzeit ereignete sich ein andauerndes Vorkriegsgeplänkel in der eisfreien, erdölreichen Arktischen See zwischen dem US-NATO- und russischen Verbänden. Auch die NATO-Manöver vor Rußlands Haustür, die Vereinigten Staaten rüsten die Ukraine mit umfangreichen Waffenlieferungen aus und entsenden US-Militärpersonal in diese in den Krieg gerissene Nation, sind eine unheilvolle Kriegsbedrohung für Europa. Kein Zipfel der Erde einschließlich des Weltraums scheint vor dem drohenden Weltkrieg geschützt zu sein.

Während sich die globalen Machtverhältnisse rasant von West nach Ost verschieben, das Kartenhaus der westlichen Wirtschaft seinem totalen Zusammenbruch entgegen wippt und der Planet vor einschlagenden Kometen und Meteoren sowie vor dem darauf folgenden globalen Klimachaos in Anspannung ist, stellen sich weltweit militärische Kräfte des Ostens und des Westens eifrig und fieberhaft in realitätsnahen Manövern auf, als würden sie sich in den letzten Vorbereitungen für den Ausbruch eines drohenden 3. Weltkriegs wappnen. Es scheint sich der perfekte Sturm auf dem geopolitischen Schachbrett zusammenzubrauen.

Währenddessen hat das Kapital des District of Columbia, als Teil seines Plans zur "Kontinuität der Regierung", operative Maßnahmen zur Verlegung seiner Zentrale nach Denver getroffen, denn die globale Elite hat sich seit Jahrzehnten lange auf diesen drohenden Tag der Abrechnung vorbereitet und großzügige unterirdische Bunker, Städte und ausgeklügelten Transportsysteme erbaut.

Ähnlich Bush II und dem, in seiner Arroganz bei dem auf diesem Flugzeugträger aufgezeichneten, voreilig gefeierten Sieg im Irakkrieg, scheinen all die globalistischen Irren, ihre Handlanger in den Regierungen und Heerscharen übereifriger Christen die Wiederkunft Christi zu erwarten und "Leg' los!" zu skandieren sowie, eine Minute vor Mitternacht bevor die Glocken den Jüngsten Tag einläuten, im Wahn zu den Klängen von Barry Maguires "Eve of Destruction" zu tanzen.


*******


Joachim Hagopian ist Absolvent von West Point und ehemaliger Offizier der US Army. Aufgrund seiner einzigartigen Erfahrung hat er hat ein Manuskript mit dem Titel, “Don’t Let The Bastards Getcha Down” verfaßt. Darin  untersucht und beleuchtet er die internationalen Beziehungen der Vereinigten Staaten, Herrschaftsstrukturen und Belange der nationalen Sicherheit. Nach seinem Militärdienst hat er einen Masterabschluß in klinischer Psychologie erlangt und war über 25 Jahre als zugelassener Psychologe auf dem Gebiet der mentalen Gesundheit tätig.  Derzeit widmet er sich dem Schreiben und betreibt einen Blog unter http://empireexposed. blogspot. com/. Auch ist er regelmäßiger Autor bei Global Research und angeschlossener Kolumnist bei Veterans Today.

 
Quelle: http://empireexposed.blogspot.de/2015/07/the-globalists-are-racing-to-world-war.html


Ähnliche Beiträge:


Creative Commons Lizenzvertrag


1 Kommentar:

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.