Dienstag, 31. Mai 2016

Erneut spektakuläre elektromagnetische Anomalien in der Atmosphäre aufgezeichnet



Die Aufzeichnungen des Wasserkreislaufs über den Weltmeeren der University of Wisconsin zeigen erneut zwei spektakuläre, ungewöhnlich ausgeprägte elektromagnetische Anomalien in der Atmosphäre, die zeitgleich am gestrigen Nachmittag (unserer Zeit) auftraten und über mehrere Stunden andauerten. Eine ereignete sich südlich von Indien über dem Indischen Ozean, die andere östlich von und über Hawaii über dem Pazifik. Ihre Ausdehnung betrug südlich und nördlich des Äquators mehrere tausend Kilometer, wobei die Anomalie über dem Pazifik sich vom 55. nördlichen Breitengrad bis über den 60. südlichen Breitengrad hinaus erstreckte.

Die Ursache solcher Anomalien in den Aufzeichnungen der natürlichen Mikrowellenstrahlung des Niederschlagwassers, über die sich dessen Menge und Verteilung darstellen läßt, gelten als unbekannt. Gelegentlich treten nach ihrem Erscheinen extreme Wetter- oder Naturphänomene in den betroffenen Regionen auf.

Bildquelle: http://tropic.ssec.wisc.edu/real-time/mimic-tpw/global/main.html


Ähnlicher Beitrag: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.