Freitag, 15. Juli 2016

Die CIA stellt ISIS, mit Hilfe der chasarischen Mafia der Ukraine, Georgiens, der Türkei und Israels, eine Luftwaffe bereit

Von Ian Greenhalgh / Veterans Today
Übersetzt von wunderhaft


[Anm d. Übers.: Die deutsche Luftwaffe ist seit 7 Monaten in Incirlik stationiert und so muß davon ausgegangen werden, daß die Bundesregierung von den hier beschriebenen Umständen Kenntnis hat. Bitte verbreiten Sie diesen Beitrag.]


Wir wissen, daß ISIS kürzlich schwer wiederbewaffnet, aufgerüstet und gestärkt worden ist und nun seine eigene Luftwaffe erhält – eine Gefälligkeit der CIA

MiG-21 der indischen Luftwaffe
14. Juli 2016
Veterans Today ist über unter falscher Flagge operierende Luftstreitkräfte gestolpert, die aus gestohlenen MiGs bestehen und dafür verwendet werden, von der Türkei und Israel aus, Krankenhäuser und Flüchtlingslager anzugreifen.

Im März dieses Jahres berichteten wir über ein wirklich dunkles Geschäft zwischen Kroatien und der Ukraine, bei dem ein Dutzend MiG-21 verschwunden sind. Kroatien hatte sieben MiG-21 zur Generalüberholung in die Ukraine gesandt, um sie danach, neben fünf weiteren, nach demselben Standard überholten Maschinen, zurückzuerhalten. Was sie bekommen haben, wich völlig von dem ab – jede Menge ausgemusterten Schrotts, der zwar aussah wie MiGs aber nicht zu gebrauchen und flugunfähig war. Die Kroaten haben den Betrug untersucht und aufgedeckt – diese MiGs waren nicht jene, die sie zur technischen Überholung dort hingeschickt hatten. Es waren aus Schrotteilen ausgemusterter Flugzeuge zusammengeschusterte Attrappen. Eine hatte einen bulgarischen Rumpf, algerische Tragflächen und Tankbehälter aus der ehemaligen Sowjetunion.

Hier stellt sich die Frage: Was geschah mit den kroatischen MiGs? Sie wurden tatsächlich in der Ukraine generalüberholt, jedoch sahen sie die Kroaten nie wieder, da sie stattdessen an einen anderen Kunden verkauft worden waren – an die russische Mafia.

Was wollte die russische Mafia mit einem Dutzend generalüberholter MiG-21? Zunächst müssen wir begreifen, was die russische Mafia tatsächlich ist – sie ist zu 100% jüdischen Glaubens, und besteht aus direkten Nachfahren der Chasaren. Die Chasaren bevölkerten das Gebiet der heutigen Süd-Ukraine, und eine der Hauptstädte ihres Reiches war Odessa, der Schwarzmeerhafen, der heute der größte Hafen in der Ukraine ist. Odessa wird heute von dem ehemaligen Präsidenten Georgiens regiert, dem internationalen Waffenschmuggler und engen Freund Israels, Michail Saakaschwili.

Saakaschwili wurde Gouverneur von Odessa, um eine riesige Schmuggel-Operation zu leiten, die den Islamischen Staat ausreichend mit Waffen, Munition und allen anderen zur Kriegsführung benötigten Gütern versorgt. Der Weg zum ISIS führt über das Schwarze Meer zum Hafen von Batumi, der Hauptstadt Georgiens, die nur ein paar Meilen von der georgisch-türkischen Grenze entfernt ist. Von Batumi aus gelangen die Lieferungen per LKW in die Türkei und von dort aus nach Süden zum IS. Das ist das Los des Dutzend MiG-21 – sie wurden wurden in Kisten verpackt, von Odessa nach Batumi verschifft und anschließend zum Luftwaffenstützpunkt Incirlik in die Süd-Türkei transportiert. (Dort müssen sie den Söldnern der Bundeswehr aufgefallen sein! Anm. d. Übers.)
 
Drei von der syrischen Luftwaffe verwendete Farbvarianten

Aber warum sollte die CIA und ihre saudischen Verbündeten ihre Stellvertreter-Armee, den IS, mit 50 Jahre alten MiG-21 ausstatten, wenn sie doch das Geld und die Verbindungen haben so gut wie jede moderne Technik zu bereitzustellen, die ihr Herz begehrt?

Hier kommt der betrügerische Teil der Operation ins Spiel – die syrische Luftwaffe setzt immer noch Mig-21 ein, und so ist es allzu verständlich dieses Dutzend MiG-21 des IS mit syrischen Farben zu versehen, damit sie, aus ruchlosen Gründen, der syrischen Luftwaffe zugeordnet werden.

MiG-21 der syrischen Luftwaffe bei Einsatzvorbereitungen in einem bewehrten Betonhangar

Stellen sie sich die Horrorszenarien vor, die mit diesem Dutzend ´syrischer´ MiGs möglich sind. Wenn die Mainstream-Medien berichten, daß die syrische Luftwaffe ein ziviles Ziel bombardiert hat, sprich ein Hospital von Ärzte ohne Grenzen oder ein Flüchtlingslager des Roten Halbmonds, können Sie sicher sein, daß dies das Werk der falschen ´syrischen´ Luftwaffe der CIA gewesen ist. Und schlimmer noch, wenn Sie sich das Tohuwabohu vorstellen, daß die Mainstream-Medien über Assads Grausamkeit und Unmenschlichkeit lostreten könnten – mit denen ´Faß-Bomben´ auf Zivilisten abgeworfen werden, was zwar wieder völliger Unsinn ist, aber diesmal würde den Medien der Beweis dafür von der CIA in Form von Videomaterial vorgelegt, das eindeutig ´syrische´ MiGs beim Ausführen der Angriffe zeigt.

Syrische MiG-21bis außerhalb eines bewehrten Hangars

Der Krieg in Syrien, weit davon entfernt sich auch nur annähernd seiner Endphase zu nähern, wie es noch vor einigen wenigen Monaten durch die Waffenruhe möglich schien, wird nun zu einem immer gefährlicheren und heftigeren Konflikt und nicht zuletzt, weil die Waffenruhe es dem IS erlaubte seinen Bestand an Waffen, Munition und Gerät wieder aufzufüllen, seine Truppen neu zu ordnen, Verstärkung zu organisieren und als weitaus gefährlichere Macht als je vor der Waffenruhe aufzutreten.

Es sind tatsächlich äußerst beunruhigende Zeiten, besonders aus der Sicht des syrischen Volkes, das die harten Bedingungen, denen es seit 6 Kriegsjahren ausgesetzt ist, weiterhin erduldet jedoch, häufig ohne Elektrizität und Trinkwasserversorgung, fest zu seiner Entschlossenheit steht sich den Terroristen und Militanten, die sein Land drangsaliert, nicht zu beugen. Wir verneigen uns vor seiner Entschlossenheit und werden, im Bewußtsein der Grenzen seiner Belastbarkeit, unsere Arbeit zur Beendigung dieses schrecklichen Krieges fortsetzen.

*******

Jan Greenhalgh ist Fotograf und Historiker mit einem besonderem Interesse an Militärgeschichte und den tatsächlichen Gründen von Konflikten.

Sein Studium der Geschichte und der Medienwirtschaft haben ihm einen tiefen Einblick in den Gebrauch der Massenmedien beim Erzeugen von Konflikten in der Moderne ermöglicht.

Seine bevorzugten Studiengebiete umfassen staatlich finanzierten Terrorismus, von Medien hergestellte Realität und die Rolle von Geheimdiensten bei der Manipulation der Bevölkerung und der Wahrnehmung von Ereignissen.   
Quelle: http://www.veteranstoday.com/2016/07/14/cia-supplies-isis-with-an-airforce-with-help-from-khazarian-mafia-ukraine-georgia-turkey-and-israel/ 
 


Zuletzt editiert: 15. Juli 2016, 19:56 Uhr


Ähnliche Artikel:


        Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, empfehlen Sie sie bitte weiter.


        Creative Commons Lizenzvertrag


        Keine Kommentare:

        Kommentar veröffentlichen

        Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.