Donnerstag, 4. August 2016

Die Antwort der Präsidentin der Nationalen Wissenschaftsakademie auf die Klageschrift von Geoengineering Watch

Von Dane Wigington
Übersetzt von wunderhaft

 
7u
Share

August 1, 2016, GeoengineeringWatch.org
Marcia McNutt ist die Präsidentin  der Nationalen Akademie der Wissenschaften. Innerhalb weniger Stunden nach Veröffentlichung der Pressemitteilung über die Klageschrift von Geoengineering Watch hat McNutt uns kontaktiert. Das Auftreten in ihrer ersten unten stehenden Nachricht ist sicherlich schockierend und unprofessionell, wenn man bedenkt, daß sie die Präsidentin der NAS ist. Ihre erste Antwort ist auch deshalb besonders verwirrend, weil Marcia McNutt zahlreiche Präsentationen zum Thema Geoengineering veröffentlicht hat. Ist Marcia McNutt tatsächlich absolut vergesslich hinsichtlich der eklatanten Geoengineering-Programme, die vor über 70 Jahren vollständig aufgestellt worden sind, oder wird die Präsidentin der Nationalen Wissenschaftsakademie dafür bezahlt sich mit dem sich schnell ausbreitenden Feuer des öffentliche Bewußtseins hinsichtlich der Grausamkeiten des Geoengineering anzulegen und es zu löschen?

Danke dafür mich zum Lachen gebracht zu haben. Von Menschen Geld für die Bekämpfung von Aktivitäten zu erhalten, die nicht stattfinden. Das ist leicht verdientes Geld. Ich wußte, daß Juristen unter Geldmangel leiden, aber das geht entschieden zu weit. Ich hoffe das in meinen künftigen Präsentationen über Ethik in der Wissenschaft im Vergleich mit der von Juristen verwenden zu dürfen.
NASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNAS
Dr. Marcia K. McNutt, President
National Academy of Sciences    Physical location:
500 Fifth Street NW            2101 Constitution Avenue N.W.
Washington, D.C. 20001            Washington, D.C. 20418
mmcnutt@nas.edu                 (202) 334-2101 (office)
Dr. Marcia K. McNutt, President
National Academy of Sciences    Physical location:
500 Fifth Street NW            2101 Constitution Avenue N.W.
Washington, D.C. 20001            Washington, D.C. 20418
mmcnutt@nas.edu                 (202) 334-2101 (office)
NASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNAS
Hier meine erste Antwort an die Präsidentin der NAS:
Hallo Marcia,
ich bedanke mich bei Ihnen, der Präsidentin der Nationalen Akademie der Wissenschaften, für die Erklärung Ihres Standpunkts ... so klar und unbestreitbar. Wir werden nun die Veröffentlichung eines Artikel mit Ihrer Antwort und Ihrer öffentlichen Kontaktadresse vorbereiten, damit die Bevölkerung im Allgemeinen sich auch kristallklar über den Anteil werden kann, den Sie bei der Vertuschung des andauernden Geoengineering-Omnizids haben. Werden, wenn sich die Öffentlichkeit erst völlig darüber im Klaren ist, was ihr angetan wird und wer daran beteiligt war, Gerichtshöfe wie in Nürnberg entstehen? Die Zeit wird diese Frage bald beantworten. Die Bevölkerungen auf der ganzen Welt erwachen derzeit rapife, und wir von GeoengineeringWatch.org werden unser Bestes tun, um Ihre Erklärung und ihre Position überall bekannt zu machen.
Mit freundlichem Gruß
Dane Wigington
GeoengineeringWatch.org

Marcial McNutts 2. Nachricht:
Sehr geehrter Mr. Wigington:
Es war nicht meine Absicht Sie oder irgend jemand sonst von Geoengineering Watch zu beleidigen, einer Grupe, von der ich noch nicht gehört habe mit einer Website, die sich anscheinend nicht öffnet. Ich bin der festen Überzeugung, daß dieser Anwalt ihre Organisation ausnutzt. Ich würde gern mehr über die Beweise erfahren, die sie dafür haben, daß irgend jemand die Albedo (das Rückstrahlvermögen der Erde) manipuliert. Mir ist hiervon nichts bekannt.
Mit freundlichem Gruß
Marcia McNutt

NASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNAS
Dr. Marcia K. McNutt, President
National Academy of Sciences    Physical location:
500 Fifth Street NW            2101 Constitution Avenue N.W.
Washington, D.C. 20001            Washington, D.C. 20418
mmcnutt@nas.edu                 (202) 334-2101 (office)
NASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNAS
Meine zweite Antwort an McNutt beinhaltete das unten gezeigte schockiernde Photo, über dem Yosemite Valley.
Ms. McNutt, alle beteiligten Anwälte haben den Berg an Beweisen untersucht, der beweist, daß das weltweite Geoengineering ohne jeden Zweifel stattfindet und nicht nur vorgeschlagen worden ist. Alle Anwälte arbeiten ehrenamtlich und es beteiligen sich umso mehr, sobald ihnen klar wird was auf dem Spiel steht. Das Thema Geoengineering wird ans Tageslicht gebracht werden, und das Erwachen beschleunigt sich. Ich kann nur hoffen, daß all jene (besonders aus der Wissenschaftsgemeinde), die bei der Vertuschung dieser Programme geholfen haben, unvorstellbarer Angst ins Auge sehen und bei jenen Bevölkerungen um Strafe bitten werden, die das Ausmaß des Betrugs derselben Wissenschaftler" an ihnen erkennen, denen zu vertrauen sie gelehrt worden sind.

Wir haben so viele Daten, Marcia, einschließlich historischer Dokumente des Senats und der Präsidenten. Wir haben zunehmende Dokumente über staatlich zertifizierte Laborwerte, die schlüssig beweisen, daß Behörden wie die EPA (Umweltschutzbehörde / Anm. d. Übers.) die Unmenge an Kontamination durch Schwermetalle (die den Patenten für Climate Engineering genau enstprechen), die täglich auf uns alle herabregnen, nicht offenlegt. Wir haben sogar Kontakt zu einigen staatlich Angestellten der EPA, die dabei sind für die Aufdeckung der Kontamination durch Geoengineering entlassen zu werden und uns bald alles darüber berichten. Ja, die Wahrheit wird aufgedeckt werden, und die Öffentlichkeit wird sich der Gräuel des Geoengineering und all jener, die bei der Verheimlichung dieser Verbrechen geholfen haben, schließlich bewußt.

Das folgende Photo wurde über dem Yosemite Nationalpark aufgenommen, und erwarten Sie von uns tatsächlich zu glauben, daß es sich hierbei nur um "kommerziellen Flugverkehr" handelt, Frau McNutt? Ernsthaft?
Bleiben ebenso Sie dran wie wir es tun werden, die sich weiterhin bemühen die gesamte Wahrheit und jene aufzudecken, die geholfen haben diese gegen Gehalt und Pensionen zu verheimlichen.

Mit freunlichem Gruß,
Dane Wigington
geoengineeringwatch.org
 
GeoengineeringWatch 76
Yosemite National Park, California. Photo credit: Sydne Pomin

Und nun Marcia McNutts letzte Nachricht als Antwort auf meine. Die Präsidentin der NAS zeigt einen tiefgreifenden Wandel in Ton und Verhalten, wenn man bedenkt, daß dieser Gemütswandel sich in dem sehr kurzen Zeitraum von etwa 2 Stunden vollzog.

Danke für die Nachricht, daß alle Anwälte ehrenamtlich arbeiten. Das erleichtert mich sehr. Ich sehe zu die wissenschaftlichen Beweise für geheime Albedo-Modifikationen der Regierung auszuwerten. Ich denke, daß die NAS darum gebeten werden würde eine Veröffentlichung der Beweise abzuwägen, deshalb wäre es an dieser Stelle wahrscheinlich das Beste, wenn wir nicht weiter über das Thema kommunizieren, damit es nicht so ausgelegt werden kann, daß die NAS mit Ihnen an diesem Thema arbeitet. Ich war mir keiner glaubwürdigen Beweise für solche Aktivitäten bewußt. Sicherlich wurde keine davon auf den Weg gebracht als ich dem wissenschaftlichen Bericht über Climate Engineering vorstand. Das war vor über 18 Monaten.

NASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNAS
Dr. Marcia K. McNutt, President
National Academy of Sciences    Physical location:
500 Fifth Street NW            2101 Constitution Avenue N.W.
Washington, D.C. 20001            Washington, D.C. 20418
mmcnutt@nas.edu                 (202) 334-2101 (office)
NASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNASNAS
Sollen wir glauben, daß Individuen wie Marcia McNutt, die Präsidentin der NAS, wirklich keine Ahnung von dem andauernden, offensichtlichen Climate Engineering-Gräuel an unserem Himmel haben? Sollen wir glauben, daß auch die gesamte Wissenschaftsgemeinde komplett blind für den massiven Geoengineering/solar radiation management-Angriff ist, der für alle, die sich die Mühe machen in den Himmel zu schauen und nur ein Mindestmaß objektiver Recherche zu betreiben, so offensichtlich ist? Climate Engineering steht kurz davor einen weltweiten Kataklysmus auszulösen, und verfügbare Daten bestätigen diese Tatsache. Der illegale "Maulkorberlaß" der Regierung über alle Mitarbeiter des Nationalen Wetterdienstes und der NOAA ist eine weitere Bestätigung für die verdeckten Klimainterventionen/Wetterkriegs-Operationen der Regierung. Wenn Sie mit der verleugnenden offiziellen Darstellung, die von den Anführern der Wissenschaftsgemeinde vorangetrieben wird nicht einverstanden sind, wenn sie mit den "Mandatsträgern" und den Medienunternehmen, die dasselbe tun, nicht einverstanden sind, dann nutzen Sie ihre öffentlichen Kontaktinformationen und lassen Sie sie wissen, wie Sie darüber denken. Wenn Sie das tun, senden Sie ihnen bitte eine sorgfältig ausgearbeitete und artikulierte Nachricht, das ist am hilfreichsten und vorteilhaftesten für die notwendige Aufdeckung und Beendigung des Climate Engineering. Fügen sie eine Einführung ins Climate Engineering bei und verfolgen Sie, das ist erforderlich, alle dieser Kommunikationen. Wir alle müssen unsere Stimmen erheben in dieser alles entscheidenden Stunde, die Zeit steht nicht auf unserer Seite.

Dane Wigington


Quelle: http://www.geoengineeringwatch.org/national-academy-of-sciences-presidents-response-to-geoengineering-watch-legal-notice/

[Anmerkung:
Als ich hier vor mehr als 2 Jahren den Kommentar eines Naturwissenschaftlers von Alles Schall und Rauch übernahm, habe ich ihn um seine Erlaubnis gebeten, und das war seine Antwort:
@ wunderhaft

Sehr gerne, freut mich! Eigentlich war meine Motivation hier in die Diskussion einzusteigen sehr begrenzt. Tausende meiner Kollegen könnten die vorgestellte Rechnung ebenso aus dem Ärmel schütteln - aber keiner tut es; vielleicht haben alle zu viel Angst wegen der kompletten E-Mail-Überwachung sich zu outen und der damit möglicherweise verbundenen negativen Konsequenzen. Aber das Schweigen muss gebrochen werden. Naturwissenschaftler haben hier eine besondere gesellschaftspolitische Verantwortung und ich habe mir eben mal den "Ruck" gegeben ...
Vor solchen Wissenschaftlern habe ich höchsten Respekt und ich wünschte mir es gäbe mehr von ihnen!
 
Danke übrigens für Euer relativ großes Interesse an der gestrigen Übersetzung über das Thema und für den Zuspruch.]


Verwandte Beiträge:

Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, empfehlen Sie sie bitte weiter.



Creative Commons Lizenzvertrag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.