Samstag, 15. Oktober 2016

Christoph Hoerstel zur Lage KW 41

Von Christoph Hörstel



Veröffentlicht am 14.10.2016
Entschuldigung für den Sound! - Das geht nächstes mal wieder besser.
Themen:
1. USA: Trump, damit Clinton gewählt wird
12. Oktober
USA-grotesk: Präsidentschaftswahlkampf gerät zur Posse
Eine Farce sind diese "Wahlen" schon lange. Mitten in ernsten Kriegsvorbereitungen http://tinyurl.com/zok692c und Warnungen von allen Ecken der Welt vor diesen gefährlichen Entwicklungen, wirft Clinton-Berater Podesta, ein Kartell-Laufbursche wie er im Buche steht, dem Konkurrenten Trump "Nähe zu Russland" vor http://tinyurl.com/jdehftg Hallo?? Ich hoffe doch sehr, dass es diese Nähe gibt, die könnte nämlich unsere zarten deutschen und europäischen Hälse retten helfen!!! Die gerade von Obama, Clinton, Podesta & Co. locker aufs Spiel gesetzt werden... Schlimmer: Kartelldienerin Clinton steckt tiefer in der Tasche der Finanzmafia als jeder andere Bewerber. DAS sollten wir als bedrohlich erkennen, nicht Putin-Verständnis! Lehre: Das Gegenteil der Kartell-Meldungen ist sinnvoll.

2. Terrormanagement: keine Konsequenzen in Sachsen
System durch und durch korrupt
13. Oktober
TERRORMANAGEMENT Deutschland: Albakr begeht angeblich Selbstmord
Wie praktisch! Ein Zeuge weniger http://tinyurl.com/j322n46 Die Begleitumstände sind so unangenehm peinlich, dass sogar das üble Kartellmedium Spiegel einen Rücktritt der CDU-geführten Landesregierung fordert http://tinyurl.com/hzjtd2p Demnach soll Albakr wegen Suizidgefährdung und Hungerstreiks unter besonderer Beobachtung gestanden haben, hatte bereits Lampen zerschlagen und an Steckdosen manipuliert http://tinyurl.com/z5o89ha Hinzu kommen die seltsamen Umstände seiner Flucht direkt vor Polizeizugriff - und seiner internationalen Bewegungen. Die Behörden lügen uns vor, Terroristenjagd sei eine brandneue Aufgabe, in der sie sich nicht auskennen. Tatsache ist: Wir müssen über Staatsterrorismus sprechen. Auf Täter & Mitwisser wartet der KNAST.
11. Oktober
MIST: Terrormanagement in Deutschland vor Problemen!
Das ist natürlich echtes Anfänger-Pech http://tinyurl.com/zlsgrdw Da hat jetzt die Bundesregierung etwa 30.000 Gefährder ins Land schmuggeln helfen - und schon am Anfang geht alles schief was nur schiefgehen kann: Die Fahnder erzielen eine Punktlandung, eine rechtzeitige Warnung bringt dem Kameraden nicht den gewünschten Vorsprung, http://tinyurl.com/zs5ks9f Landsleute des Gesuchten verbreiten Foto und Story in sozialen Medien: ZUGRIFF wegen besonderen Einsatzes der Syrer, denn die Polizei konnte am Telefon "nix verstehn". "Scherz" beiseite: Es wird Zeit, dass die Verantwortlichen vor Gericht kommen, BEVOR hier Dutzende Menschen in ihrem Blut liegen! http://tinyurl.com/zl7qhoa Vorletzte Frage: Wann lässt der Regierungs-Terror den ersten System-Dissidenten liquidieren?

3. BVG CETA: Politische Gerichtsbarkeit ohne Möglichkeit der Gegenwehr in einem nicht-souveränen Staat
CETA: Bundesverfassungsrichter machen sich schuldig!
http://tinyurl.com/jqkcwmo Voraussehbar: Von dem politisch ebenso skrupellosen wie ehrgeizigen Richter Vosskuhle und seiner Truppe hat Deutschland nichts zu erwarten. Die Deutsche Mitte wird streng rechtlich mit einer Richterriege an diesem Gericht schonungslos aufräumen, die ständig ohne Augenmaß gegen nationales Interesse verstößt - und gegen geltendes Recht und das Grundgesetz sowieso. Mit Abberufungen werden da vielfach nicht mehr ausreichen, ausweislich der dann erfolgenden tatsächlichen RECHTsprechung geht es bis zur Inhaftierung der Delinquenten. Die Situation hier in Deutschland erinnert mich zunehmend an die Nazizeit. Wenn Crash und Krieg dann vorbei sind, werde ich das dumme Gewinsel der Täter und ihrer Komplizen nicht anhören.

4. SYRIEN: Veto Russlands gerechtfertigt und verständlich, erwartbar, Sanktionsgerede ist nur Vorspiel für weiteres internationales Mobbing - illegal!
Deutsche Pläne für mehr Militär im Einsatz auch illegal
WICHTIG: PUTIN über Frankreichs Syrien-Resolution und Russlands VETO
Deutsche Untertitel! Gestern beim Forum "Russland ruft" in Moskau: Nach eigenen Worten sah Putin sich dazu gezwungen, in „dreckiger Wäsche zu wühlen“. Putin erklärte, dass die Außenminister Russlands und Frankreichs sich auf die Inhalte in Moskau geeinigt hatten. Nachdem der französische Außenminister aber einen Tag später in Washington mit Kerry gesprochen hatte, wurde diese Einigung, ohne Moskau darüber zu informieren, verworfen - und der Resolutionstext gegen Syrien gedreht. Frankreich habe nun offenbar auf ein Veto Russlands abgezielt, sei an keiner gemeinsamen Lösung für den Syrien-Konflikt interessiert. Es sei lediglich darum gegangen, einen weiteren Vorwand zu konstruieren, um Russland dämonisieren zu können. Originalvideo: https://www.youtube.com/watch?v=E5Y5P...

5. DM verzeichnet 10 Eintritte am Tag = 10 x zu wenig
Wir geben nicht auf, testen Technik und Abläufe
Bitte: an den Stammtischen teilnehmen! www.dm-stammtisch.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.