Montag, 10. Oktober 2016

Eine verzweifelte Obama-Administration flüchtet sich in Lügen und in vielleicht Schlimmeres

Von Moon of Alabama 
Übersetzt von wunderhaft


8. Oktober 2016, Moon of Alabama
Am 28. September behauptete die französischen UN-Mission, daß zwei Krankenhäuser in Ost-Aleppo bombardiert worden sein. Das wurde in einem Tweet mit einem Bild von zerstörten Gebäuden in Gaza dokumentiert. Die Franzosen löschten den Tweet später.

Das ist nicht das erste Mal, daß solch falsche Behauptungen und vorsätzliche Verschleierungen von "westlichen" Amtsträgern aufgestellt werden. Aber üblicherweise scheuen sie davor zurück geradeheraus zu lügen.

Anders der Außenminister der Vereinigten Staaten, John Kerry. In einer gestrigen Pressekonferenz, vor den Gesprächen mit dem französischen Außenminister, Jean-Marc Ayrault über eine neue UN-Resolution, sagte er (ab Min. 01:00) über Syrien:
In der vergangenen Nacht hat das Regime wieder ein anderes Krankenhaus angegriffen, und 20 Menschen wurden getötet sowie 100 verletzt. Und Rußland und das Regime schuldet der Welt mehr als eine Entschuldigung für den andauernden Beschuß von Krankenhäusern, medizinischen Anlagen sowie von Kindern und Frauen. Dies sind Handlungen, die eine angemessene Untersuchung von Kriegsverbrechen verlangen. Und jene, die diese begehen müßten und sollten wegen ihnen für Kriegsverbrechen zur Verantwortung gezogen werden.
Keine der Oppositionsgruppen hat erklärt, daß sich ein so gravierender Vorfall ereignet habe. Keine der Presseagenturen hat Aufnahmen davon. Der Desinformations-Kanal der MI-6, SOHR, in Großbritannien, der sehr zuverlässig alle behaupteten Opfer registriert und regelmäßig von "westlichen" Medien zitiert wird, hat nicht ein Wort über solch einen Vorfall verloren.

Das von Kerry behauptete schwerwiegende Ereignis hat nicht stattgefunden. (Was vorgegeben wurde geschehen zu sein, wurde storniert. Kerry hatte seine Notiz verfehlt.) Kerry benutzte eine Lüge um Untersuchungen von Verbrechen und Bestrafung zu fordern. Und das vor laufenden Kameras, bei einer Veranstaltung mit einem ausländischen Gast im Zusammenhang einer Sicherheitsresolution der Vereinten Nationen.

Das ist schwerwiegend. Das entspricht fast den falschen Behauptungen von Colin Powell über Massenvernichtungswaffen im Irak gegenüber dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.

Frühere Berichte, wie dieser von CBSNEWS, wiederholen seine Behauptung:
Kerry sagte, daß syrische Streitkräfte in der Nacht ein Krankenhaus getroffen haben und damit 20 Menschen getötet und 100 verwundet habe und beschrieb dies als den jüngsten Schlag von Moskau oder seinem Verbündeten in Damaskus gegen ein ziviles Ziel.
Aber aber der Bericht der New York Times über das Ereignis, der Kerrys Forderung nach Verbrechensuntersuchungen beinhaltet, erwähnt die Bombardierung der Krankenhäuser nicht. Überhaupt nicht. Für eine "maßgebliche Zeitung" ist Kerrys Lüge nie geschehen. Ähnlich die Washington Post, in deren eigenen Bericht die Falschbehauptung Kerrys auch keine Erwähnung findet.

Der jüngste Bericht von Matthew Lee verschweigt die Lüge auch. Das ist merkwürdig, da sich Matt doch offensichtlich darüber im Klaren ist. Das tägliche Presse-Briefing des Außenministeriums widmete ihr einen ganzen Abschnitt. Das Video zeigt ab Min: 03:30 wie Matt folgende Fragen stellt:
FRAGE: Okay. Eine der Fragen zu Syrien und den früheren Kommentaren des Außenministers an diesem Morgen ist: Wissen Sie über welchen nächtlichen Luftschlag auf ein Krankenhaus in Aleppo er gesprochen hat?

MR. KiRBY: Ich denke, der Minister bezog sich auf einen aktuellen Luftangriff, den wir gestern bei einem Feldlazarett in dem Bezirk Rif Dinshq gesehen haben. Ich bin nicht ganz sicher, ob er sich darauf bezog, aber ich denke das war er tatsächlich --

FRAGE: Nicht eines in Aleppo?

MISTER KIRBY: Ich glaube es war – ich glaube es war – ich denke er – meine Meinung ist – ich meine an dieser Stelle, daß er bezüglich des Ortes auf den er sich bezog ein wenig mißverstanden wurde --
...
FRAGE: Aber Sie haben darüber keine Gewißheit?

MR. KIRBY: Nein. Das Beste, das ich habe, die beste Information, die ich habe ist, daß er sich höchstwahrscheinlich auf jenen in diesem Bezirk bezogen hat. aber ich könnte mich bedauerlicherweise auch irren.

FRAGE: Wenn wir können – können wir mit Sicherheit erfahren worüber er gesprochen hat --

MR. KIRBY: Ich tue mein Bestes, Matt.
...
Das geht noch eine Weile so weiter. Aber es hat weder ein Angriff auf ein Krankenhaus in Aleppo noch auf eines in Rif Dimashq stattgefunden. Später gab Kirby zu bei der Gemengelage grundlegend gelogen zu haben: "Ich kann das nicht bestätigen."

Auch stellte sich heraus, daß Kirby ebenso keinerlei Beweise für irgendwelche Kriegsverbrechen wie keine plausible Erklärung für ein internationales Verfahren gegen solche hat. Und wofür? Um Rußland zu drangsalieren? Das wäre wahrscheinlich ein aussichtsloses Unterfangen, und Kerry sollte das wissen.

Kerry ist verzweifelt. Ihm ist der Handlungsablauf in Syrien vollständig entglitten. Rußland liegt in Führung und wird das tun was nötig ist. Die Obama-Administration besitzt, abgesehen vom Beginn eines Weltkriegs, keine Möglichkeit darauf entscheidenden Einfluß zu nehmen.

Kerry ist nur eines der Instrumente der Obama-Administration. Im späteren Verlauf des Tages machte der Direktor des nationalen Nachrichtendienstes, James Clapper, Rußland weitere Vorwürfe:
Die Gemeinschaft der Nachrichtendienste der Vereinigten Staaten (USUC) ist davon überzeugt, daß die russische Regierung die jüngste Kompromittierung der E-Mails von VS-Personal und und -Institutionen, einschließlich der von politischen Organisationen der Vereinigten Staaten, gesteuert hat. Die kürzlichen Enthüllungen von vermeintlich gehackten E-Mails auf Seiten wie DCLeaks.com sowie WiliLeaks und der des Einzelgängers im Netz, Guccifer 2.O, decken sich mit den Methoden und Absichten der von Rußland gesteuerten Bemühungen. Diese Diebstähle und Enthüllungen beabsichtigen den Wahlprozeß in den Vereinigten Staaten zu stören. Solche Aktivitäten sind für Moskau nicht neu – die Russen haben ähnlich Taktiken und Techniken bspw. auch in Europa und Eurasien angewendet, um dort die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Wir glauben, aufgrund von Umfang und Vertraulichkeit dieser Bemühungen, daß nur hochrangige russische Beamte diese Aktivitäten autorisiert haben können.
Übersetzung: "WIR WISSEN ÜBERHAUPT NICHT ("ist davon überzeugt", "wir glauben", "gesteuert") wer diese Angriffe ausgeführt hat und WIR HABEN NICHT den geringsten Beweis ("decken sich mit...", "aufgrund von Umfang und Vertraulichkeit") für eine Beteiligung Rußlands, deshalb laßt uns ein wenig chaff ausbringen (Euch ein wenig Sand in die Augen streuen / Anm. d. Übers.) und Euch alle hereinlegen."

Der ehemalige britische Botschafter, Craig Murray, nennt es eine eklatante neokonservative Lüge. Es war offensichtlich, daß der DNC ,entgegen seinem Auftrag, die V.S.-Wahlen manipuliert und Clinton vor Sanders gesetzt hat. Die Hacker haben das nur bestätigt. Auch ist leicht zu erkennen, warum die Anschuldigungen gerade jetzt stattfinden. Murray:
Das die Obama-Administration formelle Anschuldigungen gegenüber Rußland vorgebracht hat ohne über Beweise zu verfügen, ist einerseits erstaunlich. Aber es beruht auf Verzweiflung. WikiLeaks hat bereits angekündigt, daß sie einen großen Speicher voll weiteren Materials über Hillarys Schwindeleien besitzen. Das Weiße Haus versucht sie schlicht im Voraus mit völlig falschen Anschuldigungen über eine Zusammenarbeit mit dem russischen Geheimdienst zu diskreditieren.
Die Obama-Administration verliert dabei. In Syrien kann sie ihren Willen, ebenso wie bei der Wahl, nicht mehr durchsetzen. Trump hat, trotz aller schmutzigen Affären, in die er möglicherweise verwickelt ist, eine erhebliche Chance die Präsidentschaft zu erlangen. Er (-43%) und Clinton (-41%) sind bei der Wählerschaft unbeliebter als Putin (-38%). Jede Lösung der Krise in Syrien wird eher zu Rußlands als zu Washingtons Gunsten ausfallen.

Diese Art von Verzweiflung kann gefährlich sein. Bei seinen Lügen über Rußland greift Kerry nach Strohalmen. Der Präsident und seine Kollegen im Pentagon und der CIA verfügen über kinetischere Mittel, um sich auszudrücken. Könnten sie etwas wirklich Dummes anordnen?


 Quelle: http://www.moonofalabama.org/2016/10/a-desperate-obama-administration-resorts-to-lying-and-maybe-more-.html#more

Zuletzt editiert: 10. Oktober 2016, 09:53 Uhr

Zusätzlich eingefügte Links:

Ähnliche Beiträge: 


Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog schätzen, lassen Sie es mich wissen, empfehlen Sie sie bitte weiter und nutzen Sie die E-Mail Benachrichtigung über neue Beiträge.


Creative Commons Lizenzvertrag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.