Sonntag, 28. Mai 2017

Geoengineering: Erneute Warnung eines ehemaligen NASA-Ingenieurs vor dem tödlichem Zusammenbruch der Ozonschicht

Von Dane Wigington
Übersetzt von wunderhaft

 
GeoengineeringWatch.org 332

22. Mai 2017, Geoengineeringwatch.org
Weltweite Climate Engineering-Programme treiben die Zerstörung des Lebenserhaltungssystems unseres Planeten, einschließlich seiner Ozonschicht, weiterhin voran. Ein ehemaliger Luft- und Raumfahrtingenieur der NASA, der direkt mit Geoengineering Watch zusammengearbeitet hat, hat einen weit verhängnisvolleren Bericht über den sich entwickelnden Zusammenbruch der Ozonschicht veröffentlicht. Er hat seine kontinuierlichen Bemühungen zur Messung der Strahlenbelastung mit modernem, von GeoengineeringWatch.org bereitgestelltem Equipment fortgesetzt. Alle, die ihre Umgebung kennen, haben die zunehmende Intensität der Sonneneinstrahlung längst bemerkt. Dieser Wandel ist nicht auf die wachsende Sonnenaktivität zurückzuführen, sondern ist eine erschreckende Folge der sich rapide zersetzenden Ozonschicht.

Geoengineering Watch hat in der Vergangenheit Warnungen vor der rapide zunehmenden UV-Strahlung veröffentlicht. Obwohl es viele anthropogene Faktoren gibt, welche die lebenserhaltende Ozonschicht negativ beeinflussen, sine die andauernden verdeckten Climate Engineering-Programme, die mathematisch bei weitem schädlichsten. Viele der "offiziellen" Quellen und der des Mainstreams behaupten fälschlich, daß das Ozonloch über der südlichen Hemisphäre sich (aufgrund der abnehmenden Bevölkerung) erhole, allerdings bestätigen die vor Ort erhobenen Daten die offizielle Darstellung von der "Erholung der Ozonschicht" nicht. Seit Beginn dieses Jahrhunderts mit denen auf der Marsoberfläche vergleichbare UV-Werte gemessen worden. Dieselben Quellen der falschen Daten über die "Erholung der Ozonschicht" erwähnen nicht einmal das enorme und wachsende Ozonloch über der nördlichen Hemisphäre.

44
Die Mainstream Medien (und alle "offiziellen Quellen" von UV-Werten) haben ihr Bestes getan um die Gefahren der bereits jetzt extrem hohen UV-Strahlung über der nördlichen Hemisphäre zu verschleiern.
Der Einfluß der extremen UV-Strahlung ist an der Sonne zugewandten Seite vieler Baumarten deutlich feststellbar. Alle Lebensformen, die sich der steigenden, überhöhten UV-Strahlung ausgesetzt sehen sind hiervon betroffen, einschließlich Walen und Plankton.

44e
Die Wirkkung von UV-Strahlung auf Biomoleküle, zellulare Kompomponenten und physiologische Reaktionen.
(Quelle des Diagramms: Royal Society of Chemistry)
Wenn die Ozonschicht vollständig zusammenbricht, werden ihr sämtliche Lebensformen folgen (terrestrische und aquatische). Das die Ozonschicht dezimierende Climate Engineering gefährdet alle Lebenserhaltungssysteme der Erde. Der letzte erschreckende Bericht (hinsichtlich der extremen Gefahren der UV-Strahlung) wurde von einem pensionierten Luft- und Raumfahrtingenieur der NASA für GeoingeneeringWatch.org zusammengestellt, der exklusiv mit uns zusammenarbeitet. Aus Sorge um seine Sicherheit können wir seine Identität derzeit nicht preisgeben.

Die heutige UVC-Strahlung und das Ende allen Lebens

Ein bedrohlicher Titel. Genau dafür wurde er gewählt – um Sie aufzuwecken –  die Leugnung dieser Tatsache wird vorbei sein, sobald die Lebensmittelversorgung verschwindet  – Hunger, Hungersnöte, Krankheit, hey, sind bereits hier.

Es ist bereits jetzt für viele Arten zu spät, und wir verlieren täglich mehr als 200 von ihnen. Der Autor hat die obere Ozonschicht seit dem Jahr 1994 detailliert untersucht, während er an einem Forschungsprojekt der NASA im Ames Dryden Flight Research Center bei der Edwards Air Force Base zur Erforschung der oberen Atmosphäre gearbeitet hat.

Ursprünglich erschien die Forschung trivial, doch warum sollte jemand so viel Geld investieren um in einer solchen Höhe Daten von atmosphärischen Sensoren zu gewinnen? Vielen an dem Programm beteiligten Wissenschaftler ist diese wichtige Frage gestellt worden, und ihre übereinstimmende Antwort war, weil ´etwas mit der oberen Ozonschicht nicht in Ordnung wäre – und wir beabsichtigen die Gründe dafür zu finden´.

Wenn Sie im Internet nach dem Begriff  "UVC-Strahlung" suchen und versuchen glaubwürdige Informationen einer bekannten Universität oder einer anderen "offiziellen Quelle" zu erhalten – machen Sie sich auf Desinformationen wie die Folgende gefaßt: "UVC-Strahlung erreicht niemals die Erdoberfläche". Also ist es schwierig die maximale Strahlendosis in direktem Sonnenlicht zu ermitteln und wenn, finden Sie kombinierte UVA/B/C Messungen, aber was was sagen diese Angeben tatsächlich aus?

Es ist schwierig die Authentizität dieser Informationen zu verstehen – woher wissen Sie ob die Angaben stimmen? Kurz gesagt, Sie wissen es nicht.

Das National Institute of Standards and Technology (NIST) versucht hierbei zu helfen, und sie haben Methoden und Bezugsstandards entwickelt, die vergleichende und korrelierende Daten zahlreicher Sensoren und Meßinstrumente anbieten – so daß die von diesen Meßinstrumenten gesammelten Daten eine ´nachvollziehbare´ und verifizierbare Bedeutung hat.

Beginnen Sie bei NASAs GSFC, die Abkürzung von Goddard Space Flight Center*, uns geben Sie dort Ozone in die Suchmaske ein. Dies ist ein Ort für Recherche, aber vergessen Sie nicht, daß es sich um eine Website der Regierung handelt, weshalb die Informationen auf die Öffentlichkeit zugeschnitten worden sind.

Das GFSC hat eine Sache sehr gut gemacht – sie haben die UVC-Strahlung mit der DNA/RNA-Schädigung verknüpft.und darauf hingewiesen, daß eine 1 %-ige Veränderung in der oberen Ozonschicht eine 2 %-ige Veränderung auf der Erdoberfläche bewirkt. Denken Sie darüber nach. Was das bedeutet ist: "welche Veränderungen auch immer in der oberen Ozonschicht stattfindet – die Veränderungen auf der Erdoberfläche sind DOPPELT so hoch". Sie müssen den Wissenschaftlern genau zuhören – sie haben ihr Diplom nicht in Englisch oder Kommunikationswissenschaften erworben – die ganze Bedeutung des Gesagten zu verstehen kann bestenfalls schwierig sein.

So, nun wollen Sie Daten finden, die zeigen wie gefährlich die UVC-Strrahlung auf der Erdoberfläche ist – aber die Suche läuft in die Leere – die einzige Information, die sie finden, stammt von Menschen mit Handmeßgeräten und enthält keine anderen aktuellen Daten als die auf den Displays der Meßgeräte angezeigten. Versuchen Sie Daten über die UVC-Strahlung zu finden – SIE EXISTIEREN NICHT – außer auf einer Webseite: http://www.geoengineeringwatch.org/

Dank GeoengineeringWatch.org und Dane Wigington.

Die präsentierten Diagramme stammen von dem Spektralradiometer ILT950UV, dessen Kalibrierung bis zum National Institute of Standards and Technology (NIST) zurückverfolgt werden kann. Die von dem ILT950UV gesammelten und in Form eines Oberflächendiagramms präsentierten Daten werden mit keiner anderen Software bearbeitet als von Microsoft Exel Surface Chart. Auf jedem dieser Diagramme werden durchschnittlich 90.000 Datenpunkte dargestellt um einen visuellen Eindruck von der gefährlichen UV-Strahlung im Bereich zwischen 200 und 300 Nanometer zu geben. Die Darstellung der Diagramme ist vielschichtig – die Faarben wurden so gewählt, daß der GELBE Bereich eine Strahlungsenergie von 0,9 bis 1,0 µW/cm2 darstellt. Die weiter oben in dem Spektrum des Diagramms dargestellten Farben stellen noch extremere Werte der gefährliche UV-Strahlung dar.


 Zum Vergrößern anklicken
GeoengineeringWatch.org 4453


Die Höhe der gemessenen Strahlendosis bezieht sich auf die Zeit. Für diese Diagramme wurde als Faktor "pro Stunde" gewählt. Die höchste empfohlene Belastungsrate für UVC-Strahlung beträgt 270 nm. In diesem Diagramm steht GELB für eine Leistung von 0,8 µW/cm2 bis 0,9 µW/cm2 - ANZUMERKEN ist, daß bei diesem Wert bereits nach einer Stunde die empfohlene Höchstdosis der Strahlenbelastung erreicht ist. Bei Überschreitung der maximalen Strahlenbelastung treten irreversible Schäden an der DNA/RNA und dem Gewebe der ungeschützter Haut sowie der Augen auf. Das zusätzliche Farbspektrum des Diagramms zeigt eine weit höhere Strahlenbelastung.

Warum das wichtig ist?

Es existieren keine Standardwerte für die Belastung durch Sonenstrahlen in diesem UV-Bereich – sie existieren nicht, weil alle Behörden, die an der Belastung von Sonnenstrahlen arbeiten, behaupten, daß "UVC-Strahlung niemals die Erdoberfläche erreicht". Das ist eine eklatante und gefährliche Lüge.

Referenzwerte für die UVC-Belastung wurden nur für von Menschen geschaffene Quellen zum Spalten von Genen, für die Forschung und für andere Anwendungen erstellt, jedoch nicht für die Belastung durch Sonnenstrahlen. Die maximale UVC-Belastung (besonders im 270 Nanometer-Bereich) darf in 8 Stunden 0,1 µW/cm2 NICHT ÜBERSCHREITEN. Das entspricht einem Milliardstel Watt auf einer Fläche von einem Quadratzentimeter über eine Dauer von 8 Stunden.

Das ist wichtig, weil unsere DNA/RNA in harmonischer Resonanz zu einer Frequenz von 270 Nanometern steht und Sonnenstrahlung mit dieser Frequenz deren physikalischen Stränge AUSEINANDER REIßT. Die DNA/RNA aller Lebewesen weist diese selbe Reaktion auf, wobei die Sensibilität von Menschen auf diese Frequenz 9.000 höher ist, als auf jede andere Frequenz im Sonnenspektrum. Also sind wir bereits einem 10-fachen der Maximalbelastung durch UVC-Strahlung ausgesetzt!

Die Funktion und Konstruktion des ILT950 Spektralradiometers wurde im Jahr 2016, vor ihrem Erwerb am Mt. Hamilton Observatory mit einem vom Hersteller zur Verfügung gestellten Radiometer gründlich untersucht. Die gesammelten Daten sind analysiert und als genau aber auch als besorgniserregend beurteilt worden – es wurden Werte von 1.7µW/cm2 gemessen. Rechnen Sie selbst. Die maximale Dosis beträgt 0,8µW/cm2/Stunde (0,1µW/cm2 pro Stunde). Also ergeben 1.7µW/cm2 * 8 = 13.6µW/cm2/Stunde, oder das 17-fache der Maximaldosis.

Der Autor hat einen hohen Wissenschaftler mit dem "SORCE"-Programm der NASA konfrontiert und die Frage der am Erdboden gemessenen Belastungswertewerte von 270 Namometer diskutiert – dieser Wissenschaftler antwortete: "Ihre Daten sind das Ergebnis con Streulicht, da die UVC-Strahlen von der oberen Ozonschicht und der Atmosphäre vollständig resorbiert werden". Dieser Wissenschaftler hat die ihm via E-Mail vorgelegten Daten geleugnet und sämtliche Kommunikation mit dem Autor per Telefon und E-Mail abgebrochen.

Erneute Leugnung.

Na gut, fein. Gehen Sie raus und spüren die Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut. Fühlt es sich wärmer an als gewöhnlich? Wenn Sie das bestreiten können, gibt es keine andere Methode Sie vom Gegenteil zu überzeugen – Ihre Realitätswahrnehmung ist gestört.

Wissenschaftler wollen alle Dinge messen – und das ist in Ordnung, größtenteils, aber lassen Sie sich nicht von Meßergebnissen und Daten dermaßen vereinnahmen, daß Sie die Welt um Sie herum aus  dem Blick verlieren: Das Great Barrier Reef ist fast vollständig tot, Massensterben von Walen, Delphinen, Robben, Vögeln und Pflanzen, Insecten, und ja, Algen und Plankton, die Grundsteine unserer Lebensmittelversorgung – HEY, diese Dinge verschwinden gerade!!! Was ist mit den Wissenschaftlern, die eine Lösung wie die folgende anbieten: Laßt uns zuerst SÄMTLICHES GEOENGINEERING BEENDEN!

Dieser Ingenieur hat sich der Erhaltung allen Lebens auf dem Planeten Erde verpflichtet. Die UVC-Diagramme werden Ihnen so lange irgend möglich zur Verfügung gestellt, und verstehen Sie – GELB bedeutet WARNUNG, ROT bedeutet GEFAHR – alles über ROT, nun, wird nicht lange von Bedeutung sein, weil weder Sie noch ich dann noch hier sein werden.

Mein aufrichtiger Dank gilt Dane Wigington und allen, die ihn bei seinen Bemühungen auf GEOENGINEERINGWATCH.org unterstützen.

(Ein ehemaliger Luf- und Raumfahrtingenieur der NASA)
So viele Akademiker haben sich entschieden ihre Gehaltsschecks und Pensionen über ihren Sinn für Moral, Tugend und Ehre zu stellen. Es herrscht eine Epidedmie an moralischem Bankrott und vorsätzlicher Blindheit, da so viele "Experten" der Umwelt und Gesundheitswissenschaften, sozusagen, "wegschauen". Wenn es nur ein paar wenige mehr gäbe mit der Tapferkeit und dem Mut, den dieser ehemalige NASA-Ingenieur bewiesen hat, wäre der Horizont nicht annähernd so dunkel, wie er ist. Ich möchte ihm meinen herzlichen Dank aussprechen und ich bin ihm sehr dankbar für seine andauernden Bemühungen. Jeder einzelne von uns, der bereits wach und informiert ist, muß den Kampf um das Erreichen einer kritischen Masse im öffentlichen Bewußtsein bezüglich der Climate Engineering-Verbrechen vorantreiben. Wenn wir das erreichen können, würden wir jenen Wissenschaflern genügend Unterstützung geben, den Mut zu finden Alarm zu schlagen. Wir alle müssen jetzt handeln, denn morgen wird es zu spät sein.
DW


Quelle: http://www.geoengineeringwatch.org/a-new-warning-of-deadly-ozone-layer-collapse-from-a-former-nasa-engineer/



Wenn Sie die Beiträge dieses unabhängigen Blogs für wichtig halten, unterstützen Sie dessen weiteren Erhalt mit Ihrer Spende.

Vielen Dank!



Creative Commons Lizenzvertrag


Kommentare:

  1. Die Flüge der Chemtrailbomber, die ihre Giftlast 24 Stunden täglich an 365 Tagen jährlich über von Menschen bewohnten und unbewohnten Agrar und Waldgebieten, versprühen, soll gestoppt werden ? Das ist gut und richtig, im Sinne des Überlebens der Menschheit. Nur, wer kann das stoppen, und mit welchen Mitteln-Methoden ? Friedliche Demonstrationen ? gab es zu Hauf, waren leider ergebnislos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den bemerkenswerten Kommentar!

      Menschen wie Du (oder Sie) und ich, können am Erreichen jener kritischen Masse im öffentlichen Bewußtsein arbeiten, und das tun wir ja, indem wir andere auf die Problematik hinweisen, deren Komplexität und Wahrheitsgehalt sich nur jeder selbst erschließen kann und sollte.

      Hier im Blog und auf anderen Seiten finden sich genügend Beiträge, die andere dazu anregen können sich mit der unschönen Thematik zu befassen, und ich bin überzeugt davon, daß Sie (oder Du) auch schon Menschen dazu gebracht haben dies zu tun. Das ist der einzige Weg diejenigen zu erreichen, die wissen, was dort oben vor sich geht, die Augen davor verschließen und es aus Eigennutz leugnen - besonders Wissenschaftler. Und wie Dane Wigington schreibt, würden wir ihnen sicherlich genügend Unterstützung geben um Alarm zu schlagen.

      Löschen
    2. Egal in welchem Thread ich lese, egal welche sonstige Quelle ich anzapfe. Nirgends findet sich ein Hinweis wie die chemischen Bestandteile in das Flugzeug kommen.
      Da sie ja offensichtlich ein-ausgeschaltet werden können, die Chemtrails, sollte ein Behälter vorhanden sein der betankt werden muss.
      Wissen die Flugzeuglenker davon?
      Bei den "Regenmachern" die vorwiegend mit Silberjodid arbeiten ist es öffentlich und bekannt, schon seit Jahrzehnten praktiziert.

      Löschen
    3. @Unknown

      Bevor wir uns mit der Frage beschäftigen, wie chemische Bestandteile zur Erzeugung von "Kondensstreifen", die sich oft aus rein physikalischen Gründen gar nicht bilden dürften, in Flugzeuge gelangen, halt ich zwar für interessant aber auch für relativ unerheblich, solange die Menschen nicht begreifen, daß viele der so genannten "Kondensstreifen" dort oft nicht entstehen können, wo wir sie fast täglich beobachten.

      http://wunderhaft.blogspot.com/2017/05/tic-tac-toe-eine-methode-zum-nachweis.html

      http://wunderhaft.blogspot.com/2014/02/sie-meinen-die-streifen-am-himmel-seien.html

      Löschen
  2. soso, lasst mich raten. Wir brauchen unbedingt eine Weltregierung, um das Problem lösen zu können? Werden wir auch noch von Aliens bedroht?
    Tja, erst erschafft man eine weltweite Bedrohung und danach wird aus dem Chaos die Ordnung erschaffen. Natürlich von denjenigen die das Chaos erzeugt haben. Aber das interessiert ja auf diesem Planeten eh niemand. Alles läuft nach dem Drehbuch ab...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim nächsten Mal bitte ausschließlich themenbezogen kommentieren!

      Löschen
  3. Danke für die Arbeit, welche hier geleistet wird! Jede Information ist wichtig, das Thema betrifft alle Menschen!

    AntwortenLöschen
  4. Gerade erreicht mich dieser Artikel und ich bin bestürzt. Ich werde gleich diesen Artikel in 3 Facebook-Gruppen veröffentlichen (das sind Gruppen, die sich ebenfalls mit CE, GE, SRM beschäftigen). Es fällt mir schwer, dass zu glauben, allerdings kann ich es auch nicht von der Hand weisen, weil ich zu viel Hintergrundwissen besitze. Und auch spüre ich seit Jahren, wenn die Sonne so stark brennt, dass ich mich schnell schlecht fühle und ich es nicht lange in der Sonne aushalten kann. Vorstellen könnte ich mir auch, dass es noch zusätzliche Quellen gibt, die auch zur Zerstörung der Ozonschicht beitragen. .... Alles ist eine große Vergewaltigung unseres Planeten. ... Und natürlich an Alle .... vielen Dank für die gute Arbeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!

      Es ist gut, daß, wenn auch langsam, immer mehr Menschen beginnen sich ernsthaft mit der für die meisten zunächst unvorstellbaren, komplexen Materie zu beschäftigen.

      Dane Wigington hat mit GeoEngineering Watch eine der besten und umfangreichsten Informationsplattformen für die Thematik geschaffen. Er hält ausgezeichnete Vorträge und veranstaltet Kongresse um sie den Menschen näher zu bringen. Auch wenn ich in einigen wenigen Punkten eine leicht Sicht auf die Umstände habe, zählt Dane und GeoEngineering Watch für mich zu den herausragendsten Quellen zum Thema.

      Löschen
    2. "...eine leicht andere Sicht auf die Umstände..." sollte es heißen.

      Löschen
  5. Ich habe versucht die Menschen aufzuklären, aber man wird belächelt und für verrückt erklärt.Mein Mann hat es jetzt erkannt aber das hat lange gedauert. Mittlerweile habe ich ein dickes Fell bekommen und werde immer weiter die Menschen darauf hinweisen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Erfahrung machen viele, die sich mit der Thematik beschäftigen und versuchen sie anderen näher zu bringen, was aus verschiedenen Gründen ja auch nicht ganz einfach ist, da wir die Menschen mit etwas konfrontieren, das zunächst einen Teil ihres Weltbilds in Frage stellt. Das weibliche Prinzip des Bewahrens und Erhaltens, das vielen in Politik und anderen Istitutionen völlig abhanden gekommen zu sein scheint, macht sie zu einem wichtigen Faktor in der Aufklärungsarbeit.

      Löschen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.