Freitag, 23. Februar 2018

Beauty sells: DIE LINKE wirbt erneut mit blutjunger Kindersoldatin um strohdummes Stimmvieh / aktualisiert


Demo-Beobachter gesucht


http://www.linkeliste-ob.de/index.php?rex_img_type=sc_overlay&rex_img_file=2018-02-20_afrin_web.jpg

Meines Erachtens handelt es sich bei dieser wiederholten Darstellung eines, in der Tat hübschen, ganz offensichtlich minderjährigen Mädchens, um verführerische Werbung für einen Beitritt von Jugendlichen in die YPG, die nicht weniger verachtenswert ist, als die von der kurdisch-stämmigen Türkin der linken Bundestagsfraktion, Helin Evrim Sommer, jüngst verurteilte Werbung für die Rekrutierung von Jugendlichen in die Bundeswehr.

Das jedoch scheint der Truppe so indoktrinierter wie gut situierter Oberhausener Kommunalpolitiker der LINKEN LISTE um ihren iranischen Genossen aus dem Deutschen Bundestag, Niema Movassat, der sich im Gegensatz zu seiner eigenen Darstellung, übrigens schon seit vielen Jahren nur äußerst selten in den Plenarsaal verirrt um an den dortigen Sitzungen teilzunehmen, bei ihrem Beutezug auf Wählerstimmen junger Menschen herzlich egal zu sein.

Eine von diesen unterbelichteten bolschewistischen Spacken hat mir, kurz vor der letzten Kommunalwahl in Oberhausen einmal anvertraut: "Selbst wenn wir die absolute Stimmenmehrheit erhalten würden, gingen wir in die Opposition."

Da kann man sich eigentlich nur fragen, um es mit den Worten von Hadmut Danisch auszudrücken : "Wer wählt so was?"

Demo-Beobachter gesucht 


Da ich wirklich gerne selbst an der oben beworbenen Demo teilnehmen würde, sich jedoch abzeichnet, daß meine Spendeneinnahmen in diesem Monat die bisherige Summe von €20,- Euro kaum übersteigen werden, wäre ich Lesern, die noch in der Region leben, dankbar an der Veranstaltung dieses dubiosen "Rojava Solidaritätskomees" teilzunehmen und mich über deren Ablauf und Inhalte via (gern auch verschlüsselter) E-Mail zu informieren.

Mich würde auch interessieren ob dort erklärt wird, warum die LINKE, anstatt mit gutem Beispiel voranzugehen, sich bezüglich der mehr als geschmacklosen Werbung für diese Veranstaltung sich durch nichts von der von ihr selbst vehement verurteilten Werbung vermeintlich politischer Gegner oder der Bundeswehr unterscheidet.

Bildquelle: https://tinyurl.com/y8n9frzj

zuletzt editiert: 25. 02. 2018, 18:45 Uhr

Bitte unterstützen Sie den Erhalt dieses unabhängigen, werbefreien Blogs durch möglichtst regelmäßige Spenden, und empfehlen Sie es weiter.

Herzlichen Dank!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.