Donnerstag, 15. März 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 15. März 2018: Militärischer Vorstoß von Milizen in Nord-Hama ist am Ende gescheitert

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




15. März 2018, SouthFront
Am 14. März habe Gruppen der so genannten "moderate Opposition" mit einem groß angelegten Angriff auf Stellungen der Syrischen Armee (SAA) im Norden von Hama begonnen und die Ortschaften al-Hammamiyat und Karnaz eingenommen.

Laut einer veröffentlichten Erklärung wurde der Angriff mit der Bezeichnung "Zorn wegen Ghouta" tituliert und bezweckte den die Unterstützung der Milizen die im Kampf gegen die SAA im südlichen Umland von Damaskus, der Ost Ghouta, Rückschläge erleiden. Später ließ auch Hay’at Tahrir al-Sham über ihre Nachrichtenagentur, Iba´a erklären, daß ihre Mitglieder die beteiligten Gruppen bei ihrem Vorstoß unterstützt haben. 

In der Zwischenzeit haben die SAA, die Tiger Kräfte und andere regierungsnahe Gruppen in der Ost Ghouta selbst halb Jisreen befreit, die Umgebung von Hamouriyah erreicht und sind in das Industriegebiet südlich von Douma vorgestoßen. Am 15. März hat die SAA ihren Vormarsch, mit dem Ziel Jisreen abzusichern und die Belagerung von Douma zu festigen, fort..

Die türkische Armee und die Freie Syrische Armee haben die von den Kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) besetzte Ortschaften,  Al-Nira and Kafr Shil, im Distrikt Afrin eingenommen. Allerdings sind die Türkischen Streitkräfte nicht bis zu der Straße vorgestoßen, welche die Stadt Aleppo mit den von der Regierung gehaltenem Teil der Provinz Aleppo verbindet.

Türkische Medien haben eine Reihe von Videos veröffentlicht, auf denen YPG-Mitglieder Zivilisten daran hindern die Stadt Afrin zu verlassen. Ankara sagt, daß dies ein klarer Beweis dafür ist, daß die YPG Einwohner als menschliche Schutzschilde benutzt. YPG-freundliche Quellen bestreiten diese Behauptungen.

Gesondert hiervon, hat das türkische Militär einen Kontrollpunkt der Nationalen Verteidigungskräfte der syrischen Regierung (NDF) in Nubl-Zahraa angegriffen. Hierbei wurden 8 Mitglieder der NDF getötet. Die NDF hat darauf mit dem Beschuß türkischer Stellungen durch Grad-Raketenwerfer* reagiert.

Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-march-15-2018-militant-advance-northern-hama-ends-failure/

Der mit einem * versehene Link wurde zusätzlich eingefügt

Bitte unterstützen Sie den gefährdeten Erhalt dieses unabhängigen, werbefreien Blogs mit einer Spende, und empfehlen Sie ihn weiter.

Herzlichen Dank!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.