Samstag, 28. April 2018

Künstlich herbeigeführte Klimakatastrophen: Hurricane Harvey / aktualisiert.

Von Dane Wigington
Übersetzt von wunderhaft


[Anmerkung: Kürzlich habe ich bei den für den Grimme Online Award 2018 nominierten RiffReportern einen für viele sicherlich interessanten Artikel des Diplomphysikers und preisgekrönten Wissenschaftsjournalisten, Chistopher Schrader, mit dem Titel, "Klimawandel essen Seele auf – Die globale Erwärmung greift die geistige Gesundheit an", gelesen und dachte danach: "Ein Bomben-Geschäft für Psychologen!"

Ich habe mir daraufhin erlaubt Herrn Schrader via E-Mail zu fragen, warum er gerade dieses, meines Erachtens, völlig unpassende Beispiel ausgewählt hat und ihn darauf hingewiesen, daß der in seinem Artikel verwendete Begriff, "Landfall", eine völlig andere völlig andere Bedeutung hat, als die dort von ihm implizierte.

Ob ich eine Antwort erhalte, steht noch dahin...


Aktualisierung vom 29. April 2018:

Gestern hat Herr Schrader meine E-Mail beantwortet und sich für den Hinweis bedankt. Den Begriff "Landfall" will er nun durch "landfall" ersetzen, der im Englischen tatsächlich auch den Zeitpunkt beschreibt, an dem ein Hurrikan das Land erreicht, was oft mit größeren Verwüstungen und Regenfällen einhergeht.  

Daß Herr Schrader sich, wie so viele Naturwissenschaftler, zum Thema "Klimawandel" der auf Computersimulationen beruhenden Meinung des Weltklimarates (IPCC) unhinterfragt anschließt, halte ich persönlich für bedauerlich, aber vielleicht bringen Beiträge wie dieser den ein oder anderen Naturwissenschaftler dazu darüber nachzudenken, warum einige Hurrikane, wie bspw. "Harvey" , "Sandy" oder "Katrina", ein dermaßen unnatürliches Verhalten aufgewiesen haben, wie es bei diesen der Fall gewesen ist und auch dazu die Arbeitweise und Struktur des IPPC* kritischer zu hinterfragen.

Auf alle Fälle bedanke ich mich an dieser Stelle bei Herrn Schrader und bei der Redaktion der RiffReporter für den interessanten Artikel und die freundliche Antwort auf meine E-Mail. A]


30. August 2017, GeoengineeringWatch
GeoengineeringWatch.org 443d
Unsere Hoffnung und Absicht ist, daß dieses Video weite Verbreitung findet. LADEN SIE dieses urheberrechtlich geschützte Video NICHT ERNEUT HOCH, ohne vorher die schriftliche Erlaubnis und deren Konditionen von GeoengineeringWatch.org erhalten zu haben.

Der Wirbelsturm, Harvey ist das letzte Beispiel des offenen Wetterkrieges, der gegen völlig ahnungslose Bevölkerungen geführt wird. Zunehmende, katastrophale Klima-Kataklysmen werden von einer immer verzweifelter und aggressiver werdenden  globalen Machtstruktur orchestriert und manipuliert. Die rapide ansteigende Anzahl von klimatischen und biosphärischen Zusammenbrüchen liegt nicht in irgendeiner fernen Zukunft, sie existiert, und nun treibt Climate Engieering den Zusammenbruch des verbliebenen Ökosystems auf unserem einst blühenden Planeten weiter voran. Mit unbestreitbaren Fakten und Filmmaterial deckt dieses Video die Manipulation des Wirbelsturms, Harvey, vollständig auf.

Die gemeinsame Benutzung von glaubhaften und verifizierbaren Daten ist ein absolut wesentlicher Bestandteil des Kampfes zur Aufdeckung und Beendigung des andauernden Angriffs durch Climate Engineering. Wenn inkorrekte oder falsche Daten verbreitet werden erleidet das Hauptinstrument zur Aufdeckung und Beendigung des Climate Engineering Schaden. Recherchieren Sie selbst, machen Sie sich mit dem Baukasten an unbestreitbaren Fakten vertraut und erheben Sie ihre Stimme.

Dane Wigington






Der verheerende Wirbelsturm, Harvey, erschien anscheinend aus dem Nichts und setzte der erstaunlichen, zwölf Jahre andauernden Hurrikanflaute auf dem amerikanischen Festland ein jähes Ende. Zwölf lange Jahre hat kein schwerer Hurrikan mehr das Festland der Vereinigten Staaten (VS) erreicht, während der Rest der Welt von einen Zyklon nach dem anderen heimgesucht worden ist.

Wirbelsturm Sandy* ist kein schwerer Wirbelsturm gewesen, obwohl er große Schäden verursacht hat. Wer erinnert sich noch an den Verlauf des Hurrikans, Sandy? Mysteriöserweise haben Wettervorhersagen irgendwie, schon 7 Tage im Voraus gewußt, daß der Wirbelsturm, Sandy, genau dort einen unvorhersehbaren 90°-Schwenk machen würde, wo dies dann tatsächlich geschah.

Climate Engineering ist nicht nur eine gefährliche Annahme, es ist seit seinen Anfängen, vor mehr als 70 Jahren, tödliche Wirklichkeit.

Als Harvey das Festland erreicht hat, waren die Funkwellen, welche die Wettermacher dazu benutzt haben, um Harveys Verlauf zu manipulieren, unbestreitbar. Mikrowellensender nahe Brownsville, Texas, haben Harvey vom Süden aus in Schach gehalten. Die Sendeanlagen um Brownsville arbeiteten auf Hochtouren als Harvey in Richtung Küste gelenkt worden ist, Sendeanlagen in San Antonio, Texas, haben dabei geholfen sicherzustellen, daß Harvey nicht weiter nach Norden voranschreiten würde. Zusätzlich wurde alle zur Verfügung stehende Feuchtigkeit versprüht und verteilt, die es so weit hat kommen lassen.

Unter dem Strich: Energiereiche Funkfrequenzen haben Harvey daran gehindert weiter ins Inland vorzudringen und sich aufzulösen.

Also, noch einmal: Woher haben die Meteorologen so lange im Voraus gewußt, daß Harvey auf Grund anomaler Hochdruckzonen tagelang in Texas verweilen würde?

Weil die Meteorologen aus einem Drehbuch für das geplante Wetter vorlesen, das sie von Geoengineering-Untenehmen, wie Raytheon* und Lockheed Martin* erhalten.

Raytheon fertigt sämtliche Vorhersagebilder für den Nationalen Wetterdienst* (NWS) und die Nationale Ozean- und Atmosphärenbehörde* (NOOA) an. Lockheed Martin macht dieselbe Arbeit für die Bundesluftfahrtbehörde* (FAA). Hier betreiben die Füchse den Hühnerstall. Private Rüstungsunternehmen erstellen sämtliche Karten für Regierungsbehörden.

Die Vorhersage für den Kurs und das Verhalten von Harvey war jenseits allen je erstellten Vorhersagen. 

Noch einmal: Wie konnten die Meteorologen so lange im Voraus diese Vorhersage treffen? 

Weil es sich nicht über einen natürlichen Vorgang gehandelt hat. Es war Manipulation mit patentierten Climate Engineering-Technologien. Der bizarre Kurs von Harvey ist ein deutliches Alarmsignal, das auf Climate- und Geoengineering-Operationen hinweist.

Warum verschweigt die Gemeinschaft der Klimawissenschaftler das?

Der Grund dafür ist ein illegaler, bundesweit erlassene Maulkorberlaß an alle Angestellten des Nationalen Wetterdienstes und der NOAA. Dieser Maulkorberlaß ist die Grund dafür, daß Regierungswissenschaftlern keinerlei Rechte des 1. Verfassungszusatzes zustehen, um das Schweigen zu brechen.

Warum sollte die Regierung und andere solch verheerenden in ihrem eigenen Land hervorrufen?

Das ist der Punkt, an dem widersprüchliche Meinungen über verschiedene mögliche Gründe hierfür aufgegeben werden müssen. In dieser dunklen Stunde der Menschheitsgeschichte gibt es viele Pläne, die ausgeführt werden. Diese Tatsache sollte immer in Betracht gezogen und im Kopf behalten werden.

Solar Radiation Management* ist eines der erklärten, hauptsächlichen Ziele des Climate Engineering. Diese, hier dargestellte und aus kombinierten Satelliten- und Radardaten bestehende, Karte ist äußerst aufschlußreich:

Zur Übertragung der von Harvey erschaffenen, als Woken die größtmögliche Fläche bedeckende Luftfeuchtigkeit werden massive Aerosolausbringungen, in Verbindung mit Mikrowellen-Übertragungsnetzen genutzt. Je strahlender und heller die in dieser kombinierten Darstellung gezeigte Wolkendecke ist desto höher ist die Aerosolverteilung. Sich ausweitende Ringe in der Region, in der Harvey auf Land getroffen ist, sind eine Sauerei. Die regenreichen Konvektionszellen* rund um Florida sind ebenfalls heftig mir Climate Engineering-Aerosolen besprüht worden.

Wie Hurrikan Harvey die Temperatur in den VS beeinflussen und dabei helfen wird die meist bevölkerten Regionen der VS abzukühlen

Die hier gezeigte Temperaturvorhersage der NOOA für die Zeit vom 4.-10. Dezember 2017 ist aufschlußreich. Das dargestellte extreme Temperaturungleichgewicht ist meteorologisch und historisch, im Vergleich mit den Jahren vor der jüngsten Zeit, in der die Anwendung von Geoengieering einen zunehmen wachsenden Einfluß gewinnt, beispiellos. Geoengineering-Prozesse und -Programme lassen sämtliche Klima- und Lebenserhaltungssysteme der Erde komplett entgleisen.

Noch einmal: Die Karte der NOOA ist schockierend unnatürlich. Für den Osten der VS wird anhaltender Niederschlag vorhergesagt.

In den andauernd künstlich herbeigeführten, auf der Karte blau dargestellten Abkühlzonen wird Chemische Eisnukleation* auch weiterhin ein wichtiger Faktor für Wettermodifizierungsprozesse bleiben.

Hohe Temperaturen in den von Ionosphärenheizern aufgeheizten Hochdruckzonen über dem Westen der VS werden die höchst vernichtenden, brutalen Hitzewellen dort weiter ausdehnen. Über die Gefahren der die Umwelt vernichtenden Hitze, der UV-Strahlung und der plötzlichen Trockenheit wird weder von offizieller Seite noch von Medienunternehmen oder den meisten alternativen, unabhängigen Nachrichtenquellen berichtet.

Harvey hat eine geeignete Ablenkung von der sich ausbreitenden planetaren Schmelze unseres einst blühenden Planeten mit sich gebracht.

Wie hoch ist die Bedrohung durch einen unmittelbar bevorstehenden, katastrophalen Zusammenbruch der Biosphäre? 

Sie ist so hoch, daß sie bisher von kaum jemandem verstanden wird.

Wie unnormal sind die Kältezonen der VS aus globaler Sicht?

Die globalen Temperaturabweichungen von den Durchschnittswerten sind hier sehr aufschlußreich. Die anderen derzeitigen Regionen der Welt, auf die sich das massive Abkühlen der Atmosphäre mit chemischen Mitteln konzentriert, sind China und die Polarregionen. Das gilt besonders für die Antarktis, wo sich die Geo-Inegenieure nach dem Zusammenbruch des Schelfeises* in einem Schadenskontrollmodus befinden.

Wie katastrophal ist die Eisschmelze innerhalb der Polarregionen des Planeten?

Im Jahr 2017 hat die Ausdehnung des Eises an beiden Polen Rekord-Tiefstände erreicht. Eine Tatsache, welche die Klimaingenieure versuchen werden der Öffentlichkeit bis zum letztmöglichen Moment zu verheimlichen.

Unglücklicherweise freut sich ein großer Teil der Öffentlichkeit daran der schrecklichen Wirklichkeit zu entfliehen, weswegen wir das wahre Klima und das des Climate Engineering betrachten müssen.

An dieser Stelle müssen die folgenden beiden Punkte berücksichtigt werden:
  • Erstens, kann es keine ernsthafte Diskussion über das Klima geben, ohne, vor allem den hierin eingeschlossenen Faktor des Climate-Engineering zu berücksichtigen.
  • Zweitens, kann es keine ernsthafte Diskussion über Climate Engineering oder Geoengineering geben, ohne die patentierten chemischen Eisnukleationsprozesse und die künstlichen Abkühlungen, welche diese Prozesse fördern, zu berücksichtigen.
Die chinesische Regierung hat diese Prozesse der Wettermodifikation offen zugegeben, und die Populärwissenschaft hat darüber berichtet. Climate Engineering kann zu kurzfristiger, hochgiftiger Abkühlung für den Preis einer weiter ansteigenden Erwärmung des gesamten Planeten führen.

Was hat das nun alles mit dem Wirbelsturm, Harvey, zu tun?

Jede Menge! Mit der ständigen Produktion von Kältezonen über den meist bevölkerten Regionen der Vereinigten Staaten, können die Wettermacher damit fortfahren wachsende Verwirrung, Spaltung und Konflikte hinsichtlich des tatsächlichen klimatischen Umstände und der Realität des Climate Engineering zu schüren.

Die riesige Menge der durch Harvey in die Atmosphäre gepumpte Feuchtigkeit ist eine wesentliche Komponente bei den weiterhin durchgeführten Abkühlungen, noch einmal, in den meist bevölkerten Regionen der VS.

Die nächste Mikrowellenausstrahlung wurde fast zwei Tage nachdem Harvey das Festland erreicht hat in Shreveport, Louisiana, aufgezeichnet. Als die Feuchtigkeit versucht hat nach Norden abzuziehen, wurde sie von der Energieübertragung zurückgehalten und vollständig verteilt. Die Manipulation von Harvey durch die Sendeanlage in Shreveport und zahlreiche andere hat nicht aufgehört, wie diese weitere Aufzeichnung der Energietransmissionen zeigt. Welle um Welle abziehender Luftfeuchtigkeit wird von den hoch-energetischen Transmissionen aufgehalten und zurückgedrängt. Als Harvey versucht hat nach Osten zu abzuziehen, haben noch mehr bodengestützte Mikrowellensendeanlagen, wie diese in Lake Charles, in Louisiana, ihn zurückgedrängt.

Was sind die anderen möglichen Pläne die, bezüglich der Manipulation des Hurrikans Harvey, umgesetzt worden sind?

Die andauernde Unterdrückung von Zyklonen im Atlantischen Becken des Golfs von Mexiko ist der Schichtungsstabilität* des Meerwassers und daher Todeszonen geschuldet. Die beginnende Bildung zahlreicher Zyklone im Atlantischen Becken ist in den vergangenen 12 Jahren von Geo-Ingenieuren verhindert worden. Sie sind von ihnen aufgelöst oder auf die offene See umgelenkt worden.

Wer meint daß dies eine gute Sache sei, sollte darüber nachdenken, daß wir, wenn die Manipulation der Lebenserhaltungssysteme des Planeten die Ozeane absterben läßt, auch werden sterben. Wenn die Ozeane sterben, sterben auch wir, was nicht vergessen werden darf.

Die größte je aufgezeichnete maritime Todeszone entfaltet sich derzeit in genau der Region, in der Harvey mäandert. An dieser Stelle muß ebenfalls durchdacht werden, daß alle erhältlichen Daten darauf hinweisen, daß sich ein wachsender Erdölsee am Boden des Golfs von Mexiko befindet, wovon ein großer Teil aus, wegen eines Unfalls, austretendem Öl des von BP ausgebeuteten* Macondo-Ölfeldes* besteht. Die Quelle ist, laut einem der wenigen weltweit tätigen Experten auf diesem Gebiet, niemals wirklich versiegelt worden. Dieser anerkannte Experte hat auch erklärt, daß der Meeresboden um das Ölfeld herum eingebrochen ist und daß der Austritt von Rohöl ins Meerwasser nie versiegelt worden ist und nicht gestoppt werden kann. Er hat weiterhin ausgeführt, daß die illegale Chemikalie Corexit* nur zum Einsatz kam, um das Öl am Auftauchen an die Meeresoberfläche zu hindern und die Öffentlichkeit über die tatsächlichen Vorgänge am Meeresboden im Dunkeln zu halten.

Dieser Experte, Matthew Simmons, der nicht nur das in einem Interview gesagt hatte, sonder auch, daß die Machtelite nicht will, daß dies bekannt wird, wurde einige Tage nach diesem tot in seiner Badewanne aufgefunden.

Wenn Harvey schon die Meeresoberfläche aufwühlt wird sein Rückgrat nahe der Küste oder an Land gehalten, um auszuschließen, daß sich tiefere Wasserschichten miteinander mischen und sicherzustellen,daß der mit Öl durchtränkte Meeresboden weitgehend davon verschont bleibt. Und es gibt viele andere überlegenswerte Faktoren, geopolitische, globale, die Ölpereise, wie beispielsweise die derzeit steigenden Ölpreise in Texas, Katastrophenschutzübungen, ...(unverständlich), etc. und viele weitere mögliche Agendas. Aber es weitaus erschreckendere Überlegungen als die bisher genannten.

Die vorsätzliche Zerrüttung von Bevölkerungen kann von industrialisierten, militarisierten Gesellschaften nicht mehr vollständig unterstützt werden. Die Lebenserhaltungssysteme des Planeten brechen täglich weiter zusammen, und die wahren Machthaber sind sich dieser Tatsache absolut bewußt. Dennoch zwingt sie ihre unkalkulierbare Machtbesessenheit, ihre zerstörerische und dezimierende Herrschaft fortzusetzen.

Wie deutlich muß die Botschaft für die globale Elite noch sein, bevor die Menschen begreifen, was sich entfaltet und ihnen angetan worden ist?

Climate Engineering ist nichts anderes als biologische und chemische Kriegsführung. Es ist die größte Bedrohung, der wir uns gegenübersehen, abgesehen von Nuklearkatastrophen.

Wenn wir überhaupt noch eine Chance haben, um diesen Klima-Wahnsinn offenzulegen und zu beenden, ist Glaubwürdigkeit der Schlüssel dafür. Nachvollziehbare Schlußfolgerungen, gestützt von nachvollziehbaren Daten. Das wird uns, gestützt auf glaubhafte, verifizierbare und sachliche Daten, dabei helfen Allianzen mit den Gemeinschaften der Klimawissenschaftler, dem Militär und anderen Behörden zu bilden.

In dieser epischen Schlacht um unser gemeinsamer Wohl müssen wir alle unsere Stimmen erheben. Die Zeit ist nicht auf unserer Seite.


Zum Schluß eine kombinierte Radar-Satellitenaufnahme, aufgenommen am 28.08.2017, um 06:15 Uhr:

Im Zentrum von Texas ist eine Mikrowellen / Frequenz-Explosion deutlich sichtbar. Solche Spuren des Climate Engineering werden in den Bildern, die die Öffentlichkeit zu sehen bekommt, regelmäßig heraus Dgefiltert. Bei diesem Bild handelt es sich um eine seltene Ausnahme.

Dane Wigington



Quelle: https://youtu.be/uF2jIeJ2RUg

Sämtliche Links wurden zusätzlich eingefügt


Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, ohne den Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 177,- Euro. Bitte tragen sie durch Ihre Unterstützung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!


Creative Commons Lizenzvertrag


.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.