Dienstag, 1. Mai 2018

Paul Craig Roberts: "Die Syrienkrise eskaliert"

Von Dr. Paul Craig Roberts
Übersetzt von wunderhaft


Paul Craig Roberts: "The Syrian Cisis Escalates"


30. April 2018, P
Wie ich vor zwei Wochen geschrieben habe, befindet sich die Syrienkrise erst in ihren Anfängen.
https://www.paulcraigroberts.org/2018/04/17/crisis-beginning-stages/ Der Angriff auf syrische Militärstellungen in der vergangenen Nacht, offenbar eine VS/israelische Operation, beweist, daß die Entwicklung der Krise sich fortsetzt. https://www.timesofisrael.com/resonant-syria-strike-suggests-coordinated-us-israel-message-to-russia-and-iran/

Es  existieren vier sich wechselseitig verstärkende Gründe für diese Krise:

(1) Israels Vermögen die VS-Regierung zur Vernichtung von Feinden im Nahen Osten zu verwenden, die sich der Expansion Israels widersetzen. Israel hat Syrien und den Iran deswegen aufs Korn genommen, weil beide Regierungen die militante libanesische Hisbollah beliefern, die zwei israelische Versuche den Südlibanon zu besetzen vereitelt hat, dessen Wasserressourcen Israel begehrt,.

(2) Die neokonservative Ideologie der Weltherrschaft durch die VS, die gut zu der israelischen Agenda für den Nahen Osten paßt, ist ein Verlangen, das sich durch die Allianz der Neokonservativen mit Israel nur verstärkt.

(3) Der militärische-/Sicherheits-Komplex der VS benötigt eine Rechtfertigung für sein enormes Budget und seine Macht.

(4) Die Unfähigkeit der russischen Regierung die ersten drei Gründe zu nachzuvollziehen.

Den Worten der russischen Regierung nach, glauben die Russen, daß Washingtons Militäraktionen im Nahen Osten, die vor 17 Jahren in Afghanistan mit einem bislang ungelösten Krieg begonnen haben, etwas mit Terrorismusbekämpfung zu tun haben. Die Russen vertreten weiterhin die Ansicht, daß Rußland und die VS sich bei der Bemühung im Kampf gegen den Terror vereinen sollten. Offfenbar begreift die russische Regierung nicht, daß der Terrorismus eine Erfindung Washingtons ist. Die langen Kriege mit unvorteilhaftem Ausgang, die das Resultat von Washingtons Invasionen in Afghanistan und dem Irak gewesen sind, haben dazu geführt, daß Washington  Terroristen rekrutiert und beliefert, um Libyen und den Syrien gewaltsam zu stürzen. Selbstverständlich wird Washington nicht gegen die Waffen kämpfen, die es zum Erreichen seiner Agenda selbst geschaffen hat.

Die Verwirrung der russischen Regierung über Washingtons Verhältnis zum Terrorismus ist der vierte Grund der andauernden Syrienkrise. Im Jahr 2015 ist Washington von der unerwarteten Intervention Rußlands in Syrien und an der Seite Syriens gegen die jihadistischen "Rebellen" Washingtons vollkommen überrascht gewesen. Rußland hatte die völlige Kontrolle und hätte den Krieg im Jahr 2016 beenden können. Stattdessen und anscheinend um Washington zu beschwichtigen und Europa ein angemessenes Zeichen zu geben, erklärte die russische Regierung im März 2016 einen vorzeitigen Sieg und ihren Rückzug. Diesen Fehler hat Rußland wiederholt begangen und Washington jedesmal die Gelegenheit gegeben eigenen Truppen und Flugzeuge zu stationieren und seine jihadistischen Kämpfer auszubilden sowie die Teilnahme der Israelis, Saudis, Franzosen und Briten bei den Militärschlägen gegen Syrien zu organisieren. Nun besteht das Problem darin, daß die VS-Truppen mit jihadistischen Söldnern durchsetzt sind, was es der syrisch/russischen Allianz schwer macht das syrische Territorium von ausländischen Invasoren zu reinigen, ohne Amerikaner dabei zu töten, was die Syrer und Russen bislang vermieden haben. Der russische Außenminister, Lawrow, wirft Washington nun vor Syrien aufteilen zu wollen, jedoch ist es die die russischen Unentschlossenheit gewesen, die zur Aufteilung Syriens geführt hat.

Die Unfähigkeit der russischen Regierung das VS-amerikanisch/neokonservative Bündnis und seine Bedeutung für den Nahen Osten nachzuvollziehen hat, gemeinsam mit der Unentschlossenheit der russischen Regierung bei der Lieferung von Luftabwehrsystemen des Typs S-300, eine Eskalation der Krise durch den bislang immer noch unerklärten Angriff auf syrische Militärstellungen, der anscheinend mit "Bunker brechenden" Bomben erfolgt ist, möglich gemacht.

Bei den Angriffen in der letzten Nacht sind Iraner ums Leben gekommen, und bei dem nächsten Angriff könnten russische Soldaten getötet werden. Zur selben Zeit mag die russische Regierung der Demütigungen überdrüssig sein, und einem solchen Fall werden israelische und VS-amerikanische Flugzeuge beginnen vom Himmel zu fallen und Angriffe auf Rebellenstellungen werden das Leben von VS-amerikanischen Staatsbürgern fordern.

Die Unfähigkeit der russischen Regierung, nachzuvollziehen, daß die israelisch/amerikanische Agenda keinen Frieden vorsieht und es weder in den VS noch in Israel auch nur ein einziges Zeichen guten Willens gibt, auf das Rußland eine Vereinbarung für die Schaffung von Frieden in Syrien und dem Nahen Osten bauen könnte, bedeutet, daß die Krise sich weiterhin aufbauen wird, bis der Krieg uns erreicht.

*******
Dr. Paul Craig Roberts war stellvertretender Finanzminister und Mitherausgeber des Wall Street Journal. Er war Kolumnist für Business Week, Scripps Howard News Service und Creators Syndicate. Er hatte viele Universitätsprofessuren inne. Seine Internet-Kolumnen genießen weltweites Ansehen. Roberts letzte Bücher sind The Failure of Laissez Faire Capitalism and Economic Dissolution of the West, How America Was Lost und The Neoconservative Threat to World Order .


Quelle: https://www.paulcraigroberts.org/2018/04/30/syrian-cisis-escalates/


Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, ohne den Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 60,- Euro. Bitte tragen sie durch Ihre Unterstützung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.

Herzlichen Dank!


Creative Commons Lizenzvertrag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.