Mittwoch, 2. Mai 2018

Zukunftsweisend: Rekord-Honorar von 0,43 Euro pro Stunde


Transparenzbericht: Spendenaufkommen im April 2018


1. Mai 2018, eigener Bericht
Im April 2018 habe ich auf Grund der weiterhin ruinösen finanziellen Entwicklung des Blogs deutlich weniger gearbeitet als üblich. Unter den 40 im vergangenen Monat veröffentlichten Beiträgen befinden sich 27 Übersetzungen.

Der Mindestwert, das Mindesthonorar also, welches ich jedem Verleger hierfür in Rechnung stellen würde, beträgt, nur für die Übersetzungen und ohne die zeitaufwendige Arbeit für Recherche und die Formatierung (Layout) zu berechnen, 2.127,- Euro.

Im April 2018 haben 5 Leser aus der Schweiz, Österreich, Portugal und Deutschland diese Arbeit mit Beträgen zwischen 5,- und 40,- Euro unterstützt.

 Ganz herzlichen Dank an Sie!
💓

Das Spendenaufkommen im April betrug bei 33.401 Seitenaufrufen insgesamt 75,- Euro, was unwesentlich mehr als 3,5% des Mindestwertes der Übersetzungen und bei einer angenommenen 40-Stunden Woche einem Honorar von exakt 0,431034483 € pro Stunde entspricht . Hiermit erhöht sich die Summe der in den letzten 10 Monaten erhaltenen Spenden auf 273,- Euro, wobei jedoch die von PayPal einbehaltenen Provisionen hierbei nicht berücksichtigt wurden.

Liebe Leser,

sicherlich macht mir diese Arbeit Freude, so anstrengend sie hin und wieder auch ist, da viele der Informationen, die ich hier übersetzte, und die sich viel öfter als mir lieb ist bewahrheiten, nicht spurlos an mir vorübergehen.

Jedoch kann ich, ebensowenig wie irgend jemand sonst, von der Freude an meiner Arbeit allein nicht leben. In den vergangenen 5 Jahren sind bedeutend mehr als 100.000 Euro meines ehemaligen Vermögens in dieses dieses Projekt geflossen, und ich kann mir das nun nicht mehr lange leisten, da ich nicht in der Lage bin, wir bspw. der beliebte, patriotische "Moderator", Hagen Grell, meinen "Fans" für dubiose Projekte mal eben 50.000,- Euro innerhalb eines Monats aus der Tasche zu leiern.

Meine Partnerseiten, bitten ihre Leser regelmäßig um finanzielle Unterstützung. Der Unterschied zwischen Ihnen und mir ist, daß sie diese auch erhalten, und zwar in einer Höhe, die deren Projekte und ihren Lebensunterhalt finanziert. Die Redaktion von SouthFront bspw. benötigt $5,000 Dollar monatlich, um ihre Seite und die Videoproduktionen aufrechterhalten zu können, und sie erhalten das benötigte Geld von ihren Lesern, wenn es am Ende eines Monats auch immer knapp zu werden scheint.

Dieses Blog ist zwar relativ klein, gemessen an ähnlich informativen Seiten, wie bspw. den Nachdenkseiten oder KenFm, an denen sich wunderhaft bezüglich des Informationsgehaltes und auch der Aktualität durchaus messen kann, aber in dieser Form eben einzigartig. Bei dem, was Sie hier lesen, handelt es sich nicht um "Verschwörungstheorien" oder wirre Gedanken zum Zeitgeschehen, sondern um zumeist hochwertige wissenschaftliche Analysen von international angesehenen Experten. Die Themen "Syrien" und "die Weißhelme" sind, neben vielen weiteren, eindrucksvolle Beispiele dafür, daß sich vieles von dem, wovon Sie hier seit dem Jahr 2014 lesen, bewahrheitet hat, lange bevor andere auch nur darüber nachgedacht, geschweige denn davon berichtet haben.

Ich gebe mir Mühe die oft wirklich sehr komplexen Texte so ins Deutsche zu übersetzen, daß Sie sich nicht nur einen klaren Eindruck von den Sachverhalten, sondern auch vom Schreibstil und der Haltung der Autoren machen können und arbeite oft bis zu 80 Stunden wöchentlich.

Das Ziel dieses Blogs besteht nicht nur darin den Lesern des Blogs auf allen 5 Kontinenten andere Sichtweisen, als die von sämtlichen westlichen Massenmedien einheitlich propagierte, anzubieten, sondern auch darin sie einen Blick hinter die Kulissen des Weltgeschehens werfen zu lassen, was Sie von den Massenmedien und leider auch von vielen bekannten "alternativen Medien" nicht erwarten können, was zu einer umfassenderen, weniger einseitigen und realitätsnäheren Betrachtungsweise führen kann.  Eine Kollegin, Sarah Abed, hat das auf ihrer Site in den wunderbaren Worten zusammengefaßt: "Das Leugnen der Wahrheit ändert nichts an den Fakten."

Kurzum: Wenn Sie dazu in der Lage sind und diese Arbeit sowie die hier übersetzten Artikel für wichtig und erhaltenswert halten, unterstützen Sie wunderhaft mit Ihren Spenden, da ich mir diese Arbeit anderenfalls künftig schlicht nicht mehr leisten noch sie weiterhin finanzieren können werde.

Zuletzt editiert: 3. Mai 2018, 08:00 Uhr

Kommentare:

  1. habe die seite soeben entdeckt und werde einen dauerauftrag einrichten, tolle arbeit !

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.