Samstag, 9. Juni 2018

Syrien – Kriegsbericht vom 8. Juni: Syrisch Arabische Armee bekämpft ISIS im Osten von al-Suwayda

Von SouthFront
Übersetzt von wunderhaft




8. Mai 2018, SouthFront
Syrische Regierungsstreitkräfte haben eine Militäroperation gegen ISIS-Zellen im Osten von al-Suwayda durchgeführt und bereits die Kontrolle über das Dorf Ashrfya und die Umgebung von Beir Aura erlangt. Kampfpanzer, Artillerieeinheiten und Kampfflugzeuge haben den Vorstoß aktiv unterstützt.

Laut der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR), sind bei den Zusammenstößen 15 Soldaten und Offiziere der Syrisch Arabischen Armee (SAA) und 9 ISIS-Mitglieder getötet worden. Allerdings enthält die Anzahl von Opfern vermutlich auch die der Zusammenstöße nahe der T2-Ölpumpstation in der Nähe der Grenze zum Irak.

Eine Quelle aus der 9. Panzerdivision hat gegenüber SouthFront berichtet, daß ISIS-Mitglieder im Osten von al-Suwayda nur schwach bewaffnet sind, weswegen nicht mit ernsthaftem Wiedersand des ISIS gerechnet wird.

Die von den Vereinigten Staaten unterstützten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) haben die Dörfer al-Murjan, Kulib Tahtani, al-Khuirah und sieben landwirtschaftliche Gehöfte nördlich der Stadt Dashisha, nahe der syrisch-irakischen Grenze, erobert.

Die SDF haben berichtet, daß ihre Kämpfer 42 Mitglieder und 2 Kommandeure des ISIS während ihres Vorstoßes auf Dashisha getötet haben.

Die Syrische Befreiungsfront (SLF) und verschiedene Gruppen der FSA, einschließlich Jaysh al-Izza, Jaysh al-Ahrar und die Suqour al-Sham Brigaden plane ihre Kräfte zu verschmelzen, um eine einheitliche Gruppe in der Provinz Idlib zu bilden. Die SDF war nach der Vereinigung von  im Februar Ahrar al-Sham und Nour al-Din al-Zenki im Februar gegründet worden.
 
Ende Mai haben 11 weitere Gruppen der FSA die von der Türkei unterstützte Nationale Befreiungsfront gegründet.  Militante Gruppen aus Idlib vereinen sich zu größeren Gruppen, um ihre Position im Vorfeld der erwarteten Entwicklungen zu stärken, nachdem die SAA ihr Vorgehen gegen Milizen in Süd-Syrien beendet hat.

*******

SouthFront: Analyse  & Information ist ein von einem Team aus Fachleuten und Volunteuren aus allen vier Ecken der Erde betriebenes, übergeordnetes Projekt . SouthFront konzentriert sich auf die Themen, Internationale Beziehungen sowie bewaffnete Konflikte und Krisen. Das Projekt beinhaltet Analysen zu Militäreinsätzen, zur militärischen Situation der Weltmächte und zu anderen Gegebenheiten, welche zum Wachstum der Spannungen zwischen Ländern und Nationen beitragen.

Wir bemühen uns die Wahrheit über Tatsachen ans Licht zu bringen, über die von betroffenen Staaten und den Mainstream Medien kaum berichtet wird.

Das Team von SouthFront glaubt, daß nicht nur gut bezahlte, "professionelle Journalisten", sondern auch gewöhnliche, wißbegierige Menschen in der Lage sind in einer informationsorientierten Gesellschaft ausgewogene Inhalte zu produzieren.


Quelle: https://southfront.org/syrian-war-report-june-8-2018-syrian-army-carries-out-anti-isis-operation-in-eastern-al-suwayda/

Der Mindestwert dieser Übersetzung beträgt, ohne den Zeitaufwand für Recherche und Formatierung (Layout), 24,- Euro. Bitte tragen sie durch Ihre Unterstützung zur Deckung der Kosten und zum Erhalt dieser Arbeit bei.
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.